powered by Motorsport.com
  • 15.08.2022 · 14:08

  • von Manuel Lehbrink

Feuerbach Porsche gewährt einen ersten Blick auf neues GTL Coupé

Feuerbach Porsche veröffentlicht die ersten Bilder seines GTL Coupé - Er wird in einer Auflage von nur 25 Stück produziert

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Feuerbach Designworks präsentiert die ersten Bilder seines Modells mit dem Namen Feuerbach Porsche GTL Coupé. Das Unternehmen wurde 2019 von einem gewissen Christopher Reitz gegründet - dem Enkel von Ferdinand Porsche. Er war früher Designer bei Nissan und Fiat. Er hat aber auch für Alfa Romeo und Maserati gearbeitet.

Feuerbach Porsche GTL Coupé

Feuerbach Porsche GTL Coupé Zoom

Sein erstes Modell ist ein Derivat des Porsche 911 (jetzt Porsche 911 Gebrauchtwagen kaufen) GT3. Und auf den ersten Blick hat der Feuerbach Porsche GTL Coupé breitere hintere Kotflügel, um aggressiver zu wirken. Bei der Motorhaube entschied man sich genauso für ein anderes Design wie bei den Rückleuchten. Der Hersteller scheint darüber hinaus auf reichlich Sichtcarbon zurückgegriffen zu haben, das den Luftauslass und die Jalousien der Motorhaube verkleidet. Zur Frontpartie können wir noch keine Aussage machen. Hierzu wurde bislang noch nichts veröffentlicht.

Feuerbach Designworks hat allerdings ein Bild des Innenraums publiziert. Es zeigt, dass Carbon, Leder und Alcantara verwendet wurden. Die Kreation hat keinen Touchscreen, die analoge Instrumentierung ist noch vorhanden und in der Mitte thront ein Schalthebel, der nach Oldtimern aussieht. Das Unternehmen behauptet, dass die Kundschaft ihr Auto nach ihren Wünschen gestalten kann. Wenn Sie möchten, können Sie in dem Porsche sogar einen Überrollbügel und bessere Bremsen für den Einsatz auf der Rennstrecke nachrüsten.


Fotostrecke: Feuerbach Porsche GTL Coupé

Das Feuerbach Porsche GTL Coupé hat eine Karosserie aus Kohlefaser, die von der Firma Reitz hergestellt wurde. Angetrieben wird es von einem 4,3-Liter-Boxermotor mit sechs frei saugenden Zylindern. Dieses Aggregat leistet mindestens 540 PS, kann aber durch die Ausstattung mit Turboladern noch mehr erreichen. Darüber hinaus behauptet Feuerbach Designworks, dass eine Variante mit PDK-Automatikgetriebe und Schaltwippen am Lenkrad erhältlich sein wird.

Weitere Porsche-Umbauten:

Porsche-Spezialist Paul Stephens Autoart zeigt 911 993R
Porsche 911 GT3 mit Manthey-Kit ist auf Ring 4 Sekunden schneller

Um dieses Modell in Ihre Autosammlung aufzunehmen, müssen Sie mindestens 500.000 Euro (exl. Mehrwertsteuer) ausgeben. Dieser Preis beinhaltet natürlich keine eventuellen Sonderausstattungen. Das Feuerbach Porsche GTL Coupé ist also nur einigen wenigen Privilegierten vorbehalten, zumal nur 25 Exemplare gebaut werden sollen.

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Twitter