powered by Motorsport.com
  • 06.08.2022 · 16:02

  • von Stefan Wagner

Porsche 718 Boxster Spyder RS: Lange kann es nicht mehr dauern

Der völlige Wahnsinn verliert noch 2022 sein Dach: Porsche bringt bald den 718 Boxster Spyder RS - 500 PS und Dezibel-Stufe dunkelrot inklusive

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der im November 2021 vorgestellte 718 Cayman GT4 RS gilt als einer der besten (und wahnsinnigsten) Sportwagen der letzten Jahre. Womöglich sogar aller Zeiten. Einen frei saugenden 500-PS-Boxer in die Mitte eines vergleichsweise kleinen Zweisitzers zu stopfen - das kann man Porsche nicht hoch genug anrechnen. Nicht zuletzt aufgrund des absolut epischen Klangfeuerwerks, das der Hochdrehzahl-Sechszylinder absondert.

Porsche 718 Boxster Spyder RS Seitenansicht Spionagefoto

Porsche 718 Boxster Spyder RS Seitenansicht Spionagefoto Zoom

Selbiges wird in Bälde noch ungehinderter ans Ohr dringen können. Porsche dreht den Irrsinn noch eine Stufe auf und bringt den RS ohne Dach. Der 718 Spyder RS wurde im Juni erstmals bei Tests am Nürburgring erwischt. Jetzt gibt es neue Erlkönigbilder des Über-Roadsters. Sie zeigen ihn ungetarnt bei Testfahrten auf öffentlichen Straßen.

Der Spyder RS trägt Zentralverschlussfelgen und die typischen Höcker auf der Motorhaube. In diesem Fall münden sie in einen relativ ausladenden Heckspoiler. Dazu gibt es einen modellspezifischen Diffusor und je ein rundes Auspuffendrohr rechts und links.

Fahrwerk und Motor werden vom RS-Cayman übernommen

Auch die Lufteinlässe auf den hinteren Kotflügeln sind zurück. Die zusätzlichen Lufthutzen versorgen den Motor mit Frischluft und leiten den Brachial-Sound des Motors volle Lotte in den Innenraum. Beim geschlossenen Modell sind diese Öffnungen als Seitenscheiben-Ersatz eingefügt. Die Schürzen an Front und Heck sowie die Naca-Einlässe an der vorderen Haube dürften die gleichen sein wie beim 718 GT4 RS.


Fotostrecke: Porsche 718 Boxster Spyder RS: Lange kann es nicht mehr dauern

Auch Fahrwerk und Motor werden vom RS-Cayman übernommen. Die glückliche Kundschaft darf sich also auf den 4,0-Liter-Sauger freuen, der 500 PS und 450 Nm Drehmoment liefert. Die Drehzahlgrenze liegt auch hier bei schwindelerregenden 9.000 Touren. Im Cayman GT4 RS ist eine 7-Gang-Doppelkupplung die einzige Getriebeoption.

Es gab immer wieder Gerüchte, ob die Zuffenhausener den Boxster Spyder RS alternativ auch mit einem 6-Gang-Handschalter anbieten werden. Für einen RS wäre das unüblich, allerdings wird man den Spyder weniger als Tracktool und mehr als Genuss-Sportwagen betrachten, was den Einbau der manuellen Box zumindest ein bisschen wahrscheinlicher machen könnte.

Porsche dreht den Hahn auf

Porsche Panamera (2022) als Prototyp mit Zentralverschluss-Felgen
Porsche 911 GT3 RS (2022): Erste offizielle Teaserbilder

Das Auto auf den neuen Bildern sieht sehr seriennah aus. Bei Porsche muss das in Richtung nahendem Serienstart nichts heißen - man versteckt seine Arbeit eher selten hinter dicken Tarnschichten. Dennoch gehen wir davon aus, dass der 718 Boxster (jetzt Porsche 718 Boxster Gebrauchtwagen kaufen) Spyder RS noch 2022 debütieren wird. Preislich dürfte es relativ abenteuerlich werden. Der geschlossene GT4 RS kostet mindestens 144.000 Euro.

Quelle: Automedia

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!