powered by Motorsport.com
  • 07.03.2022 · 07:33

  • von Manuel Lehbrink

Der neue Opel Astra (2022) wird von Irmscher krasser gemacht

Zum Marktstart des neuen Opel Astra stellt der Tuner Irmscher bereits ein komplettes Individualisierungsprogramm vor: Alle Infos

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Zum Marktstart des neuen Opel Astra stellt Irmscher bereits ein komplettes Individualisierungsprogramm für den Kompaktwagen vor. So soll in Zusammenarbeit mit dem Hersteller ein äußerst dynamisches und vollwertig integriertes Bodykit designt und umgesetzt worden sein. Ob dem so ist, können Sie anhand der folgenden Galerie einfach selbst entscheiden ...

Opel Astra von Irmscher

Opel Astra von Irmscher Zoom

Beim Blick auf die Front erkennt man die Differenzierung zum Serienmodell: Die Frontschürzenlippe sitzt tiefer und der angedeutete Lufteinlass ist ebenfalls neu. An der Seite findet man integrierte Seitenschweller welche sich über den kompletten unteren Seitenbereich ziehen und eine neue Silhouette generieren. Der neue Diffusor unterstreicht die sportlichen Ambitionen des Astra (jetzt Opel Astra Gebrauchtwagen kaufen) mit diesem Karosseriekit. Dazu noch ein Dachspoiler auf der Heckklappe, sportliche Aufkleber und fertig ist das Individualisierungskit, das für alle Antriebsarten erhältlich ist.

In den Radhäusern des Opel dreht sich die neueste Irmscher-Felgengeneration, die auf den Namen "Cosmo Star" hört. 19 Zoll ist der Durchmesser. Bezogen sind sie mit 225er-Pneus und damit das alles noch besser aussieht und die Felgen nicht verloren wirken, legt man den Astra gleich noch rund 30 Millimeter tiefer. Weiterhin bietet Irmscher als Option die "High Star"-Felgengeneration in 19 Zoll sowie die "Turbo Star"-Designvariante in 18 Zoll an.


Fotostrecke: Neuer Opel Astra (2022) : Tuning von Irmscher

Im Innenraum finden sich ebenfalls Modifikationen gegenüber dem Serienmodell. Zum Beispiels die Einstiegsleisten aus Edelstahl, Velour-Teppiche oder neue Mittelkonsolen. Aus der hauseigenen Manufaktur des Tuners kann man außerdem unterschiedlichste Lederarten in allen Farben wählen und sich so seine individuelle Komplettausstattung zusammenstellen.

Das Bodykit und die Individualisierungsmöglichkeiten sind bei jedem Opel Irmscher Partner als Aftersalesteile sowie als komplette Sondermodelle zu beziehen. Einen Preis nennt man allerdings noch nicht. Auch wäre es spannend zu erfahren, ob ähnliche Tuningmaßnahmen für den kommenden Opel Astra Sports Tourer vorgesehen sind und ob der vollelektrische Astra-e auch einmal mit den Zubehörteilen ausgestattet werden kann.

Mehr von Opel und der Astra im Test:

Opel-Mutter Stellantis erzielte 2021 Rekordergebnisse
Opel Astra L (2022) im Test: Besseres Handicap als der Golf?

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!