powered by Motorsport.com
  • 11.02.2022 · 15:13

  • von Roland Hildebrandt

Opel Astra-e (2023): Elektroversion kommt auch als Kombi

Bislang sind rein elektrische Kombis eine Seltenheit - 2023 will Opel mit einer e-Variante des neuen Astra Sports Tourer in diese Lücke stechen.

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Bereits im Oktober 2021 hatte Opel angekündigt, dass es den neuen Astra L ab 2023 auch als reine Elektroversion geben soll. Bislang waren wir davon ausgegangen, dass dies nur den Fünftürer betrifft. Wie Opel-CEO Uwe Hochgeschurtz jedoch nun auf der Pressefahrvorstellung des Astra verkündete, soll der der Astra (jetzt Opel Astra Gebrauchtwagen kaufen)-e auch als Kombi erscheinen.

Opel e-Astra

Opel Astra Sports Tourer (2022) Zoom

Damit entdeckt Opel eine echte Marktlücke für sich. Bislang gibt es hier nur den MG5 Electric mit 344 respektive 402 Kilometer Reichweite, den es in Großbritannien bereits für umgerechnet rund 32.000 Euro startet. VW hingegen braucht noch einige Jahre, um eine Art elektrischen Passat Variant herauszubringen. Dort setzt man für erhöhten Raumbedarf wie praktisch alle Hersteller auf SUVs.

Auch der Peugeot 308 wird als Elektroversion kommen, ob auch als Kombi, ist noch unklar. Ebenso die exakte technische Plattform: Astra und 308 nutzen als Verbrenner und Plug-in-Hybrid die dritte Generation der Multi-Energy-Plattform EMP2 aus dem Stellantis-Konzern.

Allerdings könnte der Elektro-Astra entweder auf der neuen Version von eCMP basieren, die Ende 2022 startet und auch C-Segment-Autos wie den Astra tragen kann. Oder auf der moderneren Plattform STLA Medium, auf der auch der 2024 startende DS 4 Elektro mit reinem Elektroantrieb beruht. Detail am Rande: Aktuell läuft der "normale" DS 4 gemeinsam mit dem Astra in Rüsselsheim vom Band.


Fotostrecke: Opel Astra-e (2023): Elektroversion kommt auch als Kombi

In einer Pressemitteilung vom 6. Januar 2022 äußerte sich Hochgeschurtz bereits wie folgt: "Zur Elektrifizierung gibt es keine Alternative. Opel wird künftig noch stärker durch umweltfreundliche Innovationen punkten. Und was uns den schnellen Wandel noch einmal sehr deutlich vor Augen führt: Ab 2024 gibt es ausnahmslos jedes Opel-Modell auch elektrifiziert - sprich: auch die Nachfolger von Crossland und Insignia. Unser Statement ist eindeutig: Ab 2028 werden wir in Europa ausschließlich batterie-elektrische Opel verkaufen."

"Stellantis arbeitet mit Hochdruck an der Elektrifizierung und hat bereits 33 elektrifizierte Modelle auf den Markt gebracht - weitere acht batterieelektrische Fahrzeuge folgen in den kommenden 18 Monaten", sagte Stellantis-CEO Carlos Tavares vor geraumer Zeit. "Mit unseren Partnern, darunter Factorial, werden wir unser Markenportfolio schnell mit sicheren, nachhaltigen und erschwinglichen Lösungen elektrifizieren."

Stellantis kündigte im Rahmen des EV Day im Juli 2021 sein Ziel an, bis 2026 die erste wettbewerbsfähige Festkörperbatterietechnologie auf den Markt zu bringen.

Elektro-Opel im Test:

Opel Rocks-e (2021) im ersten Test: Der 45 km/h-Blitz

Opel Manta GSe ElektroMOD (2021): Spannendes Einzelstück im Test

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Twitter