powered by Motorsport.com
  • 05.08.2022 · 14:56

  • von Stefan Wagner

Bentley Bacalar: Neue Farben zum nahenden Produktionsende

Zwölf Bentley Bacalar werden insgesamt gebaut, vier fehlen noch: Jetzt zeigen die Briten, wie ihr 1,7-Millionen-Conti-GT-Umbau in ganz neuen Farben aussieht

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Es ist wirklich schon wieder zwei Jahre her, dass Bentley den Bacalar auf die Welt losgelassen hat. Bei der Premiere sprach man vom "ultimativen Ausdruck zweisitzigen, offenen Luxus". Das Auto markierte die Rückkehr von Mulliner zum Karosseriebau. Mulliner ist immerhin der älteste Karosserier der Welt.

Bentley Bacalar Farben Zoom

Nun nähert man sich dem Ende der Bacalar-Produktion. Das sollte der Individualisierungsdivision von Bentley mehr Zeit geben sich auf neue Projekte zu fokussieren. Hier möchte man wohl in Bälde etwas vorstellen.

Insgesamt wird Mulliner 12 Exemplare des Bacalar fertigen. Jedes davon erhält eine einzigartige Lackfarbe, die vom jeweiligen Käufer des Fahrzeug designt wurde. Acht Autos wurden bereits an ihre neuen Besitzer ausgeliefert. Die finalen vier Fahrzeuge befinden sich aktuell in der finalen Phase der Fertigung bei Mulliner in Crewe.

Jedes Exemplar entsteht in einem Zeitraum von sage und schreibe sechs Monaten - von der mechanischen Produktion bis zum "langen und unglaublich detaillierten Prozess, jeden Bacalar nach den Wünschen seines Besitzers zu bauen".

Um die zahllosen Individualisierungsoptionen zu verdeutlichen, zeigt Bentley den Bacalar nun in diversen verschiedenen Farbtönen, die man bisher noch nicht am offenen Grand Tourer gesehen hat. Außerdem erinnert uns der Luxushersteller daran, dass der Bacalar auch am diesjährigen Goodwood Festival of Speed zu sehen war, wo er von Bentley-CEO Adrian Hallmark an seinen neuen Besitzer übergeben wurde. Dieses spezielle Fahrzeug trägt die Farbe Sunset Orange und steht auf individualisierten 22-Zoll-Rädern.


Fotostrecke: Bentley Bacalar: Neue Farben zum nahenden Produktionsende

"Einen Bacalar zu designen, ist eine Übung in Vorstellungskraft. Das Material, die Farbe und das Finish von praktisch jeder Oberfläche am Ex- und Interieur ist maßgeschneidert", sagt Maria Mulder, Head of Color, Material and Finishes bei Bentley.

Ungeachtet ihres persönlichen Stils, sei es, dass Sie Ihren Bacalar im auffälligen Farbton Yellow Flame synthetisiert mit Reiskorn-Asche konfigurieren oder mit einem subtileren Moss Green, das Bentleys Erbe reflektiert, ob Sie ihre eigene handgefertigte Keder entwickeln wollen oder eine einzigartige Material-Mischung mitkreieren möchten - der Bacalar hat all diese Gelegenheiten ermöglicht."

Der Antrieb verdient die gleiche Menge an Aufmerksamkeit und Bentley baut den 6,0-Liter-W12 per Hand. In seiner aktuellen Ausbaustufe generiert das Aggregat 659 PS und 900 Nm Drehmoment. Verglichen mit dem ersten W12 von 2003 hat dieser Motor, eingeführt 2016 im Bentayga, 27 Prozent mehr Leistung, 38 Prozent mehr Drehmoment und (zumindest auf dem Papier) 28 Prozent weniger Emissionen.

Was ist sonst so los bei Bentley?

Der Bentley Continental GT Mulliner (2022) mit 659 PS starkem W12
Bentley Flying Spur S (2022) zeigt sich vor offizieller Premiere

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Twitter