powered by Motorsport.com
  • 10.11.2021 · 15:20

  • von Anthony Karr, Übersetzung: Stefan Wagner

Alfa Romeo-Chef deutet drittes SUV neben Stelvio und Tonale an

Es geht hier nicht um Spekulation, Alfas CEO Jean-Phillipe Imparato deutet klar einen dritten, vermutlich kleineren Crossover an

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Alfa Romeo braucht dringend eine Blutauffrischung für seine inzwischen doch recht überschaubare Produktpalette, aber vor Mitte 2022 wird hier nicht viel passieren. Eine Reihe von Umständen hat den italienischen Hersteller dazu gezwungen, die Markteinführung des mit Spannung erwarteten Tonale zu verschieben.

Alfa Romeo Tonale Rendering

Alfa Romeo Tonale Rendering Zoom

Zuletzt verabschiedete man immerhin einen Plan, der fünf neue Modelle bis 2026 verspricht. Bei Alfa und Plänen, das hat die Vergangenheit relativ zuverlässig gezeigt, ist in der Regel Skepsis angesagt. Aber womöglich ändert sich das ja unter der neuen Führung. Zumindest kristallisiert sich immer mehr heraus, dass man neben Stelvio und Tonale (ANZEIGE: Die besten Leasing-Deals für Alfa Romeo Tonale) noch ein drittes SUV anpeilt.

Die gute Nachricht ist, dass es sich dabei nicht nur um Spekulationen handelt, denn der CEO der Marke, Jean-Phillipe Imparato, hat kürzlich in einem Interview das mögliche neue Hochdachmodell angedeutet. Im Gespräch mit britischen Journalisten sagte er, dass das neue Produkt unterhalb des Tonale positioniert werden könnte.

"Ich bin überzeugt, wenn ich Alfa Romeo in 10 Jahren auf die sichere Seite von P&L [Gewinn und Verlust] bringen will, muss ich in den größten Segmenten der Welt sein. Ich muss im B-SUV-Segment und im C-SUV-Segment vertreten sein. In der Ecke zu stehen, bringt keine Ergebnisse", sagte Imparato den Medienvertretern.


Fotostrecke: Alfa Romeo Tonale: Rendering und Erlkönigfotos

Imparato scheint über ein Modell zu sprechen, das bereits in mehreren Berichten als Brennero bezeichnet wurde. Nach Berichten italienischer Medien vom Dezember letzten Jahres könnte dieses Modell in Polen produziert werden. Zusammen mit den Nachfolgern des Jeep Renegade und des Fiat 500X. Bestätigt ist aber noch nichts.

Branchenkenner gehen zudem davon aus, dass es sich um einen direkten Konkurrenten für den von Mini geplanten kleinen Crossover handeln könnte, der unterhalb des Countryman angesiedelt sein soll.

Wie geht es weiter beim Cuore Sportivo?

Gerücht: Kehrt der Alfa Romeo MiTo zurück?
Alfa Romeo Tonale gemeinsam mit dem Stelvio erwischt

Erst kürzlich hat Imparato auch auf künftige batteriebetriebene Hochleistungsfahrzeuge angespielt, die das Quadrifoglio-Label weitertragen könnten. Der ehemalige Peugeot-Chef sagte auch, dass historische Namen wie der Spider Duetto im Elektrozeitalter wiederbelebt werden könnten. Der Crossover Brennero könnte im Modelljahr 2024 auf den Markt kommen, wenn sich die Berichte bewahrheiten.

Hinweis: Als Startbild sehen Sie ein Rendering des Alfa Romeo Tonale.

Quelle: Automotive News

Neueste Kommentare

Anzeige
Jetzt neues Top-Video anschauen