powered by Motorsport.com
  • 18.12.2006 · 12:33

9ff-Cabrio-Weltrekord mit 380,5 km/h

Bei einem von Continental und Autobild Sportscars in Nardo veranstaltetem High-Speed-Meeting verblies das 9ff-Cabrio alle Konkurrenten...

(Motorsport-Total.com/autogericke.de) - 365,7 km/h für den Brabus Rocket, doch dann wurde dieser V12 Biturbo vom Boxer6-Biturbo von Sportec mit 370,1 km/h in den Schatten gestellt. Ende der "Fahnenstange"? Beileibe nicht, denn das Cabrio T-6 von 9ff, beschleunigt von einem Biturbo mit 780 PS bei 6780/min, düste mit sagenhaften 380,5 km/h durch die Mess-Schranke!

Porsche 9ff

War sogar schneller als gewünscht: Der Porsche 9ff

9ff-Chef Jan Fatthauer, der schon im letzten Jahr verkündet hatte, er möchte mit einem von ihm getunten Porsche die 400-km/h-Marke erreichen, gab höchstpersönlich Gas und entstieg seinem " für die Rekordfahrt natürlich geschlossenem 911er, als wäre es eine Kaffeefahrt gewesen. Eigentlich hatten "nur" 350 km/h auf seinem Wunschzettel gestanden.#w1#

Schließlich ist dieses Cabrio mit 1620 Kilo kein Leichtgewicht und sprintet wie der 200 PS schwächere TechArt-Turbo in 3,7 Sekunden auf 100 km/h, doch oben hinaus ist es sensationell schnell. Für den Tuner aus Dortmund ist das erzielte Resultat sicherlich eine gute Verkaufshilfe, denn sein T-6 Cabrio soll 215.000 Euro kosten. Das ist im Vergleich zum Sportec 911 SPR1, der 22 PS mehr zu bieten hat, vergleichsweise preiswert, denn dieser will mit 350.000 Euro bezahlt werden.

Die schnellen "Sohlen" für die Rekordfahrt in Nardo lieferte Conti mit SportContact Vmax ( 235/35 ZR 19 vorn und 325/30 ZR 19 hinten). Für Fatthauer "schwarzes Gold".

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige