powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Toyota-Ausfallgrund: Keine Luft für den Turbo

Dem Turbo ging wegen eines Defekts an einem Verbindungsstück die Luft aus: Toyota hat die Ursache für den dramatischen Le-Mans-Ausfall gefunden

(Motorsport-Total.com) - Vier Tage nach dem dramatischen Ausfall ganz knapp vor dem ersten Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans 2016 hat Toyota die Ursache endlich gefunden. Nach Angaben des Teams war ein Defekt an einem Verbindungsstück zwischen Turbolader und Intercooler der Grund für den Ausfall der führenden Startnummer 5 mit Kazuki Nakajima, Anthony Davidson und Sebastien Buemi.

Anthony Davidson, Kazuki Nakajima

Der Toyota #5 war kurz vor der Zieldurchfahrt in Führung ausgefallen Zoom

"Das Auto #5 erlitt einen Defekt an einer Steckverbindung der Druckluftleitung zwischen Turbolader und Intercooler", heißt es von einem TMG-Sprecher. "Dies führte dazu, dass die Turboladersteuerung nicht mehr funktionierte. Das Team versuchte über neue Einstellungen wieder Leistung zu generieren. Das wurde letztlich geschafft, sodass das Auto die letzte Runde zurücklegen konnte. Aber es war zu spät, um diese Runde innerhalb der vorgeschriebenen sechs Minuten zu schaffen."

Bislang steht noch nicht fest, was diesen Defekt an der Streckverbindung ausgelöst hat. "Wir haben den Produktionsprozess in Köln genau angeschaut", heißt es von TMG. "Weitere Analysen werden folgen, um die eigentliche Ursache zu finden. Fest steht, dass dieser Defekt in keinerlei Zusammenhang mit den Motorenproblemen steht, die in Spa aufgetreten sind." Man werde in die Tiefenanalyse gehen, um Gegenmaßnahmen ergreifen zu können und solche Defekte in Zukunft zu verhindern.

TOYOTA-AKTION

ANZEIGE

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45

GT-Masters Most: Highlights Rennen 2
GT-Masters Most: Highlights Rennen 2

GT-Masters Most: Highlights Rennen 1
GT-Masters Most: Highlights Rennen 1

WEC Spa 2019: 6 Stunden in 52 Minuten
WEC Spa 2019: 6 Stunden in 52 Minuten

Blancpain GT Silverstone: Das Rennen in 45 Minuten
Blancpain GT Silverstone: Das Rennen in 45 Minuten

Blancpain GT Asia Buriram: 45-Minuten-Highlights
Blancpain GT Asia Buriram: 45-Minuten-Highlights
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE