powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Nach Le-Mans-Katastrophe: Toyota sucht Ausfallgrund

Nach dem unfassbaren Drama bei den 24 Stunden von Le Mans 2016 sucht Toyota fieberhaft nach dem Grund für den Ausfall - Turboschaden Schuld am späten Ausfall?

(Motorsport-Total.com) - Nach dem tragischen Finale bei den 24 Stunden von Le Mans 2016 steht für Toyota eine schmerzhafte Fehlersuche auf dem Programm. Was brachte den Toyota TS050 Hybrid #5 dazu, in der vorletzten Runde des Rennens zu kollabieren? Das Team hatte am Sonntag verständlicherweise keine große Lust, das Fahrzeug zu begutachten. Am Montag fand eine Analyse statt, doch die Ursache konnte nicht vollständig geklärt werden. Die LKWs befinden sich derzeit auf dem Weg zurück nach Köln. (Chronologie des Dramas)

Anthony Davidson, Kazuki Nakajima

Toyota hat den Grund für das dramatische Aus kurz vor Schluss noch nicht gefunden Zoom

Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist nur bekannt, dass es sich um ein Problem mit dem Verbrennungsmotor gehandelt hat. Kazuki Nakajima meldete an die Box, dass er Leistung verliere. Toyota bestätigt das in einer offiziellen Aussendung. Der frühere Formel-1-Pilot hatte kurz zuvor Tempo rausgenommen, nachdem der Porsche #2, der letztlich das Rennen gewinnen sollte, mit Reifenproblemen zu einem Boxenstopp kam.

Bislang gibt es nur eine Spekulation, die noch nicht verifiziert werden konnte: Die englischsprachige Seite 'Daily Sportscar' meldet einen Schaden am Turbolader als wahrscheinlichen Ausfallgrund und bezieht sich dabei auf ein Teammitglied. Offiziell hat Toyota bislang nur bekannt gegeben, dass man nach dem Grund weiter suche. Ein derartiger Fehler sei nie zuvor aufgetreten.


24h von Le Mans: Porsche applaudiert Toyota

Der bittere Verlust des Siegs von Toyota bei den 24 Stunden von Le Mans lässt auch das Siegerteam Porsche nicht kalt

Toyota bedankt sich auch für die große Kondolenz in sozialen Netzwerken. "Wir möchten unsere Dankbarkeit für die vielen Zuschriften von Fans, Kollegen und Freunden in den vergangenen Tagen zum Ausdruck bringen", verkündet das Team. Auch die Porsche AG hatte sich beteiligt und Toyota auf der eigenen Facebook-Seite gewürdigt. Nach dem Rennen kam es zu emotionalen Szenen, als Porsche- und Audi-Mitarbeiter den Toyota-Teammitgliedern gratulierten und sie trösteten.

Anthony Davidson, einer der drei tragischen Helden, hat seinen Trost mittlerweile im Familienkreis gefunden: Sein Sohn begrüßte ihn mit einem Schreiben "I thenk (sic!) you r the best and i love you" ("Ich danke dir, du bist der Beste und ich liebe dich"). "Schon ist die Welt ein besserer Ort", meldet der Brite via Twitter, nachdem er noch am Sonntag kurz nach dem niederschmetternden Ereignis 'Motorsport-Total.com' die tragischen Ereignisse detailliert geschildert hatte.

Konzernchef Akio Toyoda hat bereits eine noch stärkere Rückkehr nach Le Mans für das Jahr 2017 angekündigt.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
20.07. 13:00
Motorsport - DTM
26.07. 18:00

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Das neueste von Motor1.com

Renault Scénic und Grand Scénic als Sondermodell Black Edition
Renault Scénic und Grand Scénic als Sondermodell Black Edition

Neuer Mercedes GLA (2020) Erlkönig mit Serienkarosserie erwischt
Neuer Mercedes GLA (2020) Erlkönig mit Serienkarosserie erwischt

Porsche Digital startet Online-Plattform für Fahrzeugfolierungen
Porsche Digital startet Online-Plattform für Fahrzeugfolierungen

H&R-Fahrwerksupgrade für den VW Golf TCR
H&R-Fahrwerksupgrade für den VW Golf TCR

Lamborghini Huracán Sterrato könnte Realität werden
Lamborghini Huracán Sterrato könnte Realität werden

Neuheiten 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick (Update)
Neuheiten 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick (Update)