powered by Motorsport.com

Morand trennt sich von Kairos: Mit einem Auto dabei

Benoit Morand versucht zu retten, was zu retten ist: Trennung von bisherigen Partnern, keine "Race to 24"-Show mehr, Reduzierung auf ein Auto

(Motorsport-Total.com) - Nach der Absage der Teilnahme am 6-Stunden-Rennen von Silverstone versucht Benoit Morand sein Team wieder in ruhigeres Fahrwasser zu bringen. Nach einem Zusammenschluss mit dem japanischen Tuner SARD hatte man geplant, dass das ukrainische Unternehmen Kairos umfangreiche Anteile an der Mannschaft von Benoit Morand übernimmt. Der erhoffte Geldfluss setzte jedoch nicht ein.

Morand

Morand war nur beim Prolog tatsächlich mit zwei Autos unterwegs Zoom

Nun zieht Morand endgültige Konsequenzen. In einer Mitteilung des Teams heißt es, dass man "die Zusammenarbeit mit Kairos beendet" und die "gegenseitigen Beteiligungen zurückgezogen werden". Da das Projekt "Race to 24" seinen finanziellen Verpflichtungen nicht nachgekommen sei, werde man diesen Plan nicht länger unterstützen. Klartext: Kein Platz für den "Race to 24"-Gewinner bei Morand.

"Das Team SARD-Morand bleibt auf der Nennliste für das 6-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps und für alle weiteren Läufe der WEC-Saison 2015", heißt es weiter. Weitere Informationen werde man in naher Zukunft mitteilen. Die große Frage ist, wie lange SARD das Spiel noch mitspielt. Die Japaner waren nicht von der Silverstone-Absage informiert worden. Die Stimmung ist schlecht. Für Spa hat Morand einen Morgan für Pierre Ragues, Oliver Webb und Yves Lambert genannt.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total Business Club

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!