powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Proton mit Zuversicht: Spa-Debüt für Patrick Dempsey

Die Proton-Mannschaft von Christian Ried geht mit hohen Erwartungen an das WEC-Rennen in Spa-Francorchamps: Wie läuft der Porsche in den Ardennen?

(Motorsport-Total.com) - Mit dem 6-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps steht die Generalprobe für den Klassiker in Le Mans im Juni auf dem Programm. Die Teams bereiten sich derzeit intensiv auf die zwei großen Rennen der diesjährigen Saison vor - so auch die Proton-Mannschaft von Christian Ried. "Nachdem unsere Teams in Silverstone gut in die Saison gestartet sind, freuen wir uns jetzt auf Spa. Dieses Rennen ist die Generalprobe für Le Mans und hat deshalb einen besonderen Stellenwert", sagt der Teamboss.

Patrick Dempsey, Patrick Long, Marco Seefried

Patrick Dempsey wird am Steuer des Porsche 911 erstmals in Spa fahren Zoom

"Wenn wir auf dieser tollen Strecke das umsetzen können, was wir in Silverstone gelernt haben, dann sollte es für uns alle passen. Wir fahren jedenfalls sehr zuversichtlich in die Ardennen", meint Ried, der sich den Porsche mit der Startnummer 88 mit Khaled Al-Qubaisi und Klaus Bachler teilt. "Silverstone war für uns ein guter Einstand. Wir haben wichtige Punkte geholt und nur wegen einer Stop-and-Go-Strafe eine mögliche Podiumsplatzierung verpasst. Doch wir schauen nach vorne", sagt Bachler.

"Spa ist eine meiner absoluten Lieblingsstrecken. Ich liebe superschnelle Kurven wie Eau Rouge und Blanchimont, in denen es Mut braucht, auf dem Gas zu bleiben. Der schmale Grat zwischen Limit und Abflug ist der reinste Nervenkitzel", freut sich der junge Österreicher auf die schöne Strecke in den belgischen Ardennen. "In Spa habe ich als Porsche-Junior mein erstes Rennen im Supercup gewonnen. Das werde ich nie vergessen."

Im Schwesterauto mit der Startnummer 77 wechselt sich US-Star Patrick Dempsey mit seinem Landsmann Patrick Long und dem Deutschen Marco Seefried ab. "In Silverstone haben wir als Team große Fortschritte gemacht. Vor allem ich konnte mich dank der Unterstützung durch Porsche und meine Mannschaft von Tag zu Tag steigern. Das macht mich zuversichtlich für das Rennen in Spa", sagt Dempsey vor seinem Debüt in Spa. "Ich freue mich auf meine allerersten Runden auf dieser anspruchsvollen Strecke."

"Ich kenne Spa besser als Silverstone. Dadurch kann ich mich auf dieser schwierigen Strecke noch mehr auf unser Auto konzentrieren", erklärt Seefried, der seit Beginn dieser WEC-Saison zum Aufgebot von Proton gehört. "Wenn wir uns dort vom Training zum Rennen auch so steigern wie in Silverstone, können wir vielleicht für eine Überraschung sorgen." Vor allem im möglichen Regen in den Ardennen gelten die Porsches als Überlegen im Wettbewerb der GTE-Am-Klasse.

TOYOTA-AKTION

ANZEIGE

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

24h Qualifikationsrennen 2019: Rennhighlights
24h Qualifikationsrennen 2019: Rennhighlights

GT-Masters Most: Highlights Rennen 2
GT-Masters Most: Highlights Rennen 2

GT-Masters Most: Highlights Rennen 1
GT-Masters Most: Highlights Rennen 1

WEC Spa 2019: 6 Stunden in 52 Minuten
WEC Spa 2019: 6 Stunden in 52 Minuten

Blancpain GT Silverstone: Das Rennen in 45 Minuten
Blancpain GT Silverstone: Das Rennen in 45 Minuten