powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Riley-Viper erhält Startplatz in Le Mans

Riley-Motorsport wird in Le Mans mit der Dodge Viper antreten - Das Team übernimmt den Platz von SARD-Morand, die nur noch ein Auto einsetzen

(Motorsport-Total.com) - Die Dodge Viper von Riley-Motorsport wird bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start gehen, nachdem SARD-Morand einen der beiden Morgan zurückgezogen hat. Die Dodge SRT Viper GTS-R der GTE Am-Klasse stand für diesen Langstreckenklassiker, der am 13. und 14. Juni über die Bühne geht, auf der ersten Position der Nachrückliste. Die Riley Viper, die im Vorjahr in der GT-Klasse der United SportsCar Championship (USCC) erfolgreich war, wird von Jeroen Bleekemolen und Ben Keating gefahren.

Marc Goossens

Die Riley-Viper hat einen Startplatz für die 24 Stunden von Le Mans erhalten Zoom

Teamchef Bill Riley hat bereits bestätigt, dass er am Le Mans Testtag (31. Mai) mit seiner Mannschaft teilnehmen wird. Er sagt: "Für uns sind das tolle Neuigkeiten und auch der Zeitpunkt passt, denn wir wir haben gerade das Auto und das Equipment für den Transport nach Frankreich verpackt." Das Team arbeitet noch daran, einen Fahrer der Kategorie Bronze für den dritten Platz neben Bleekemolen und Keating zu finden.

SARD-Morand hat die Teilname an der Langstrecken-WM WEC auf ein Auto reduziert, nachdem das Team beim Saisonauftakt in Silverstone am vergangenen Wochenende gefehlt hat. Anschließend wurde die Übernahme des Teams nicht erfolgreich abgeschlossen. Das wäre die Garantie gewesen, in der WEC mit zwei Morgan-Judd/BMW anzutreten. Es wird vermutet, dass dieser Deal noch nicht abgeschlossen ist, aber das Team hat nichts diesbezüglich kommuniziert.

Pierre Ragues und Olivier Webb sind für das nächste WEC-Rennen in Spa-Francorchamps Anfang Mai genannt. Man geht davon aus, dass Zoel Amberg der dritte Fahrer sein wird. Das chinesische Team KCMG übernahm nun mit dem zweiten LMP2-Boliden in der Nachrückliste den ersten Platz. Derzeit wird als Auto ein offener Oreca-Nissan 03R geführt. KCMG hat aber nicht ausgeschlossen, auch als zweites Auto ein neues 05 Coupe einzusetzen.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
26.05. 23:30

Folgen Sie uns!

Das neueste von Motor1.com

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test

Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)
Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)

Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb
Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb

VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht
VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht

Kia Habaniro Concept auf der New York Auto Show 2019
Kia Habaniro Concept auf der New York Auto Show 2019

BMW 2er Gran Coupé (2019): Neue Erlkönige erwischt
BMW 2er Gran Coupé (2019): Neue Erlkönige erwischt