powered by Motorsport.com

WEC in Japan

Live-Ticker 6 Stunden von Fuji: Toyota-Triumph in der Heimat

Die 6 Stunden von Fuji im Live-Ticker: Toyota feiert beim Heimrennen einen triumphalen Doppelerfolg - Porsche vor Audi

10:51 Uhr

Feierbilder aus Fuji

Mit diesen Eindrücken verabschiede ich mich aus dem Live-Ticker. Markus Lüttgens wünscht euch noch einen schönen Sonntag.


10:50 Uhr


10:49 Uhr


10:48 Uhr


10:08 Uhr

Glückwunsch auch an die weiteren Klassensieger

In der LMP1-L siegt der Rebellion-R-One-Toyota von Dominik Kraihamer, Andrea Belicchi und Fabio Leimer.
Der Sieg in der LMP2 geht an den Ligier-Nissan des G-Drive-Teams von Roman Russinow, Olivier Pla und Julien Canal.
Die GTE-Pro gewinnen Gianmari Bruni und Toni Vilander im AF Corse-Ferrari.
Und den Sieg in der GTE-Am fahren David Heinemeier-Hansson, Kristian Poulsen und Nicki Thiim im Aston Martin von Young-Driver-AMR den Sieg ein.


10:02 Uhr

Sieg für Toyota

Glückwunsch an Toyota. Sebastien Buemi und Anthony Davidson gewinnen die 6 Stunden von Fuji vor dem Schwesterauto von Alexander Wurz, Stephane Sarrazin und Kazuki Nakajima. Dritter wird wird trotz des Reifenschadens zu Beginn der Porsche von Mark Webber, Brendon Hartley und Timo Bernhard.


09:54 Uhr

Die letzten Runden laufen


09:53 Uhr


09:43 Uhr

Audi-Poker geht (vorerst) nicht auf

Marc Lieb absolivert den letzten Pflichtstopp mit dem Porsche mit der Startnummer 14, bei dem er nur nachtankt. Dadurch kommt er vor den beiden Audi zurück auf die Strecke. Damit dürfte der Kampf um Platz drei vor-entschieden zu sein. Oder kann Brendon Hartley im Porsche #20 etwa bis ins Ziel durchfahren?


09:41 Uhr

Heißes Duell in der LMP2

Nachdem Olivier Pla mit dem G-Drive-Ligier noch einmal an der Box war, hatte Alexandre Imeratori im Oreca-Nissen von KCMG die Führung un der LMP2 übernommen, doch mit einem mutigen Manöver geht Pla wieder am Schweizer vorbei.


09:30 Uhr

Audi pokert im Kampf ums Podium

Gut eine halbe Stunden vor dem Ende kommt der Audi #1 zum letzten planmäßigen Boxenstopp. Loic Duval verzichtet auf einen Reifenwechsel, um so die beiden Porsche im Kampf um den letzten Podestplatz unter Druck zu setzen. Ob diese Taktik aufgeht?


09:17 Uhr

Bouchut: "Pötzlich stand das ganze Cockpit in Flammen"

Christophe Bouchut berichtet von seinem heißen Rennende: "Ich habe Rauch bemerkt und habe dem Team gesagt, dass ich an die Box komme. In der letzten Kurve sah ich dann Flammen, und plötzlich stand das ganze Cockpit in Flammen. Es hat mir sogar die Augenbraun angesengt."


09:12 Uhr

Rückschlag für Lotus

Mittlerweile wurde der Lotus gelöscht, aber da dürfte viel kaputtgegangen sein. Man darf gespannt sein, ob das Auto in drei Wochen in Schanghai wieder einsatzbereit ist. Aber Hauptsache Christophe Bouchut ist bei diesem spektakulären Zwischenfall nichts passiert.


09:08 Uhr

Feuer in der Boxengasse!

Der Lotus-AER steht brennend am Eingang der Boxengasse. Christophe Bouchut konnte das Auto verlassen, doch die Löscharbeiten kommen nur zögerlich in Gang. Keine Glanzleistung der Sportwarte.


09:04 Uhr

Auf in die letzte Stunde

Und schon ist die letzte Rennstunde angebrochen. Alles sieht nach überragenden Doppelerfolg von Toyota aus. Aber auch in den letzten Minuten kann noch immer viel passieren.


09:02 Uhr

Treffen sich zwei LMP2 auf der Strecke...

...dann dreht sich der Morgan-Judd von Oak, nachdem er mit dem Oreca-Nissen #27 von SMP aneinandergeraten war. Beide Fahrzeuge können allerdings weiterfahren. Das gilt jedoch nicht für den AF Corse-Ferrari #81 aus der GTE-Am, den Steve Wyatt mit technischem Defekt neben der Strecke abstellen muss.

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total Business Club

Folgen Sie uns!

Anzeige