powered by Motorsport.com

"Unsere Wege trennen sich": Oliveira bestätigt KTM-Abschied zum Saisonende

Miguel Oliveira bestätigt das, was absehbar war: Im KTM-Lager wird er 2023 keine MotoGP-Rennen mehr fahren - An einen Verbleib im Feld glaubt er aber fest

(Motorsport-Total.com) - Absehbar war es angesichts der Entwicklungen der vergangenen Tage und Wochen. Jetzt ist es erstmals offiziell bestätigt worden: Miguel Oliveira wird das KTM-Lager zum Ende der laufenden MotoGP-Saison 2022 verlassen.

Miguel Oliveira

Miguel Oliveira verlässt Ende 2022 nicht nur das KTM-Werksteam, sondern KTM als Ganzes Zoom

Für das KTM-Werksteam wurde am Donnerstag der vergangenen Woche Jack Miller als Neuzugang für 2023 und 2024 verpflichtet. Der Australier wird damit Teamkollege von Brad Binder, dessen aktueller KTM-Vertrag bis Ende 2024 läuft.

Für Binders aktuellen Teamkollegen Oliveira ist somit nach Ablauf der laufenden Saison 2022 kein Platz mehr im Werksteam aus Österreich. Und den von KTM-Motorsportchef Pit Beirer unterbreiteten Vorschlag einer Oliveira-Rückkehr zu Tech-3-KTM hat der Portugiese nicht angenommen.

"Ich bin sehr dankbar für die vielen Jahre mit KTM. Jack [Miller] wünsche ich viel Glück. Und was mich betrifft, kann ich nur sagen, dass KTM immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben wird", sagt Oliveira im Vorfeld des Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring im Interview mit 'MotoGP.com'.

Dem KTM-Projekt als Ganzes wünscht Oliveira für die Zukunft "alles Gute, auch wenn sich unsere Wege am Saisonende trennen werden. Ungeachtet dessen bin ich bestrebt, bis zum Saisonende das Beste für mich und mein Team herauszuholen. Hoffentlich können wir in der zweiten Saisonhälfte noch ein paar Podestplätze oder sogar Siege feiern. Das wäre großartig".

Miguel Oliveira

Auf einer KTM RC16 hat Oliviera bislang viermal gewonnen, zuletzt in Mandalika Zoom

Beim Grand Prix von Indonesien in Mandalika im März war es Oliveira, der den bislang einzigen KTM-Saisonsieg 2022 erzielt hat. Zusammen mit seinem Triumph beim Grand Prix von Katalonien 2021 in Barcelona und seinen beiden Siegen für Tech-3-KTM (Spielberg 2 2020 und Portimao 2020) hat es der Portugiese bislang auf vier Siege mit der RC16 gebracht.

Kein Interesse an einer Rückkehr zu Tech 3

Dass er an einer Rückkehr ins Tech-3-Team nicht interessiert ist, erklärt Oliveira so: "Ich möchte ganz deutlich betonen, dass KTM sämtliche Anstrengungen unternommen hat, um mich zu behalten, und zwar bei Tech 3. Dazu habe ich aber gesagt, dass ich das nicht will."

"Dazu habe ich gesagt, dass ich das nicht will." Miguel Oliveira über Pit Beirers Tech-3-Vorschlag

"Ich habe einfach das Gefühl, dass ich im Werksteam den größten Beitrag leisten konnte. Diesen Platz habe ich mir mit Ergebnissen verdient und ich habe auch gezeigt, dass ich diesem Platz gewachsen bin", so Olveira.

Eben diesen Platz aber übernimmt zur Saison 2023 Jack Miller, der von Ducati kommt. Wie es für Oliveira nach Saisonende 2022 weitergehen wird, ist noch offen. "Ich habe noch bei keinem Hersteller unterschrieben. Ich glaube aber schon, dass ich auch in Zukunft zum MotoGP-Starterfeld gehören werde", sagt der Portugiese.

Gresini-Ducati eine Option

"Momentan ist es ja so, dass der Großteil der Fahrer noch keinen Vertrag hat. So gesehen ist es natürlich ein bisschen schwierig, dass die eigene Zukunft gewissermaßen in anderen Händen liegt oder man zumindest andere Entscheidungen abwarten muss. Aber so ist es nun mal", sagt Oliveira.

Als eine der möglichen neuen Adressen für Oliveira gilt Gresini-Ducati. Am Barcelona-Wochenende hat man sich unterhalten. Derzeit aber wartet man noch die Entscheidung ab, ob Enea Bastianini für 2023 ins Ducati-Werksteam befördert wird oder aber ob der Italiener bei Gresini bleibt. (Was aktuell gegen Bastianini als Francesco Bagnaias Ducati-Teamkollege 2023 spricht)

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Anzeige