powered by Motorsport.com

Brad Binder bis 2024 bei KTM: "Das ist der richtige Platz für mich"

Vor Barcelona haben sich KTM und Brad Binder auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit geeinigt - Der Südafrikaner sah keinen Grund für einen Wechsel

(Motorsport-Total.com) - Brad Binder wird bis einschließlich 2024 für KTM in der MotoGP an den Start gehen. Der Südafrikaner und die österreichische Marke setzen damit eine lange Zusammenarbeit fort. Binder fuhr fast seine gesamte Karriere für KTM.

Brad Binder

Seit 2015 ist Brad Binder ununterbrochen für KTM am Start Zoom

Von 2009 bis 2011 lernte der heute 25-Jährige das Handwerk im Rookies-Cup. 2011 gab es die ersten Einsätze mit einer Aprilia in der 125er-Klasse. Seit 2012 ist Binder Fixstarter in der WM. In seiner ersten vollen Saison saß er auf einer Kalex-KTM von RW-Racing.

Dann wechselte er 2013 ins Ambrogio-Team und fuhr zunächst eine Suter-Honda, bis der Rennstall im Sommer zu Mahindra wechselte. 2014 gelangen Binder mit Mahindra die ersten Podestplätze. Sein Talent wurde von Aki Ajo wahrgenommen, der ihn für 2015 ins KTM-Team holte.

2016 wurde Binder souverän Moto3-Weltmeister. Anschließend folgten zwei Moto2-Jahre im KTM-Team. Diese beendete er auf den WM-Plätzen drei und zwei. Seit 2020 fährt Binder in der MotoGP. Er konnte gleich sein drittes Rennen gewinnen und KTM den ersten Sieg bescheren.


Fotostrecke: Die Karriere-Highlights von Brad Binder

"Ich bin sehr glücklich, dass ich bis Ende 2024 bei KTM bleiben werde", sagt Binder. "Das sind von jetzt an weitere drei Jahre. Das ist super cool! Ein großer Dank an KTM und Red Bull, dass sie ihr Vertrauen in mich setzen. Ich freue mich sehr auf eine gute, solide Zukunft gemeinsam."

"Mir war immer klar, dass ich nicht woanders hingehen will und wusste, dass ich in den kommenden Jahren hier bleiben will", betont der Südafrikaner. "Sorgen habe ich mir nie gedacht. Es ist natürlich schön, dass der Vertrag erledigt ist."

Meistens werden in der Königsklasse Verträge über zwei Jahre geschlossen. Drei Jahre sind ungewöhnlich. KTM und Binder planen langfristig und wollen gemeinsam an die Spitze kommen: "Ich bin schon lange bei KTM. Es ist klar zu sehen, dass sie Fortschritte machen."

"Ich habe das Gefühl, das noch viel kommen wird. Das ist der Ort, wo ich sein möchte. Deshalb ist es großartig, einen Dreijahresvertrag bekommen zu haben." Aktuell ist Binder nach sieben Saisonrennen auf dem neunten WM-Platz zu finden.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

MotoGP-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter