powered by Motorsport.com

Stefan Bradl: MotoGP, Moto2 oder Superbike-WM?

Die MotoGP-Zukunft von Stefan Bradl ist ungewiss: Welche Optionen hat der Deutsche, sollte Aleix Espargaro seinen Platz bei Aprilia übernehmen?

(Motorsport-Total.com) - Stefan Bradl muss um seine Zukunft in der MotoGP bangen. Der Deutsche hat nach wie vor keinen Vertrag von Aprilia erhalten und muss sich aktuell nicht nur gegen Teamkollege Alvaro Bautista durchsetzen. Nachdem Suzuki am Montagvormittag bekanntgab, dass Alex Rins den Platz von Aleix Espargaro übernehmen wird, hat Bradl einen weiteren Gegner. Espargaro ist sich laut einigen Insidern bereits mit Aprilia einig.

Stefan Bradl

Muss Stefan Bradl bei Aprilia für Aleix Espargaro Platz machen? Zoom

Auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com' kommentiert Bradl die jüngsten Transfergerüchte gelassen: "Es ist noch nicht sicher, dass Aleix zu Aprilia wechselt. Solange es keine offizielle Bestätigung gibt, braucht man sich nicht dazu äußern", bemerkt der Moto2-Weltmeister von 2011, der wie Teamkollege Bautista 29 WM-Punkte einfahren konnte und aktuell WM-13. der Fahrerwertung ist.

Bradl weiß aber, dass er sich nicht darauf verlassen kann, bei Aprilia zu bleiben. Der ehemalige LCR-Pilot sieht aber durchaus Chancen, auch 2017 in der Königsklasse zu fahren: "Die Situation ist nicht einfach, aber es ist auch nicht so, dass ich nicht schlafen kann", stellt Bradl klar.


Fotos: Aprilia, MotoGP in Barcelona


"Es gibt immer Möglichkeiten. Ich schaue mich schon länger nach Alternativen um. Es ist aber noch nichts konkret. Es gibt noch nichts Spruchreifes. Es gibt mehrere Möglichkeiten in verschiedenen Kategorien. Das ist der aktuelle Stand. Es ist noch nicht klar, ob bereits in Assen etwas verkündet wird oder ob es sich noch hinzieht", erklärt er.

Mit Jonas Folger ist für 2017 bereits ein deutscher Pilot in der MotoGP gesetzt. Folger wird für Herve Poncharals Tech-3-Team antreten und eine Yamaha M1 bewegen. Können sich die deutschen Motorradfans auf Duelle zwischen Bradl und Folger freuen? Oder muss Bradl die MotoGP nach fünf Jahren verlassen? "Es gibt Möglichkeiten in verschiedenen Kategorien, egal ob in der Moto2 oder in der Superbike-WM. Beides ist möglich", bemerkt der 26-Jährige.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen