powered by Motorsport.com

Sam Lowes wird MotoGP-Aprilia nach Assen testen

Der Brite Sam Lowes wird demnächst seine ersten Runden mit der Aprilia RS-GP drehen - Teamkollege wird im nächsten Jahr wahrscheinlich Aleix Espargaro sein

(Motorsport-Total.com) - Im Hintergrund werden die Weichen für die MotoGP-Saison 2017 gestellt. So wird Sam Lowes nach dem Rennwochenende in Assen zum ersten Mal die Aprilia RS-GP testen. Schon zu Saisonbeginn war ein erster Privattest für den Zeitraum Juni und Juli anberaumt. Lowes hat schon seit einiger Zeit einen MotoGP-Vertrag mit Aprilia für die Jahre 2017 und 2018 in der Tasche. Dazu zählt auch die aktuelle Moto2-Saison mit Gresini. Vor seinem ersten Test ist Lowes noch mit Kalex und Aprilia in einem Windkanal, um an der Sitzposition zu arbeiten.

Sam Lowes

Der Brite Sam Lowes fährt 2017 und 2018 für Aprilia in der MotoGP Zoom

"Ich denke, die Bremsphase und die Karbon-Bremsen werden ein großer Unterschied sein", sagt Lowes bei 'MotoGP.com' über seine Erwartungen für seinen ersten MotoGP-Test. "Dazu kommt die Elektronik, ein wenig Erfahrung habe ich damit aus der Supersport-WM. Man kann es natürlich nicht mit der MotoGP vergleichen, aber zumindest weiß ich ein wenig darüber. Es werden die höhere Motorleistung und die Bremsen sein, natürlich auch die Reifen. Ich will aber nicht zu viel darüber nachdenken, sondern ich will fahren und es genießen."

Da Lowes seinen Aprilia-Vertrag schon 2015 unterschrieben hat, konnte er sich in Ruhe auf den Moto2-Titelkampf vorbereiten, während viele andere Fahrer im Hintergrund erst ihre Zukunft sondieren mussten oder immer noch müssen. Sein Teamkollege im nächsten Jahr wird wahrscheinlich Aleix Espargaro sein, der von Suzuki kommt. Die Zukunft von Alvaro Bautista und Stefan Bradl ist derzeit unklar.

Auch wenn es zu Beginn des Jahres Gerüchte gab, dass andere Teams an Lowes Interesse zeigten, so war das für den Briten nie ein Thema: "Ich hatte meinen Vertrag unterschrieben und war damit zufrieden. Es ist eine tolle Möglichkeit, denn das Bike wird besser werden als es jetzt ist. Auch Rins und Zarco haben für das nächste Jahr MotoGP-Verträge und sie werden in keiner viel besseren Position als ich sein."

"Auch jetzt habe ich bei Gresini ein tolles Team und ein großartiges Paket. Für mich ist es also optimal, mit ihnen in die MotoGP zu gehen. Man will natürlich immer gegen Marquez oder Rossi fahren, aber für mich sieht das Aprilia-Projekt sehr gut aus. Seit ich im Vorjahr den Vertrag unterschrieben habe, habe ich über nichts anderes gedacht", so Lowes. Aktuell kämpft der 25-Jährige mit Alex Rins und Johann Zarco um den Moto2-Weltmeistertitel.

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club