powered by Motorsport.com

KTM macht weiterhin kleine Fortschritte

Pol Espargaro steigert sich am zweiten Testtag in Australien um eine halbe Sekunde - Bradley Smith hat große Probleme in den schnellen Kurven

(Motorsport-Total.com) - Das KTM-Werksteam arbeitet weiterhin fieberhaft daran, den Rückstand auf die etablierten Hersteller aufzuholen. Am zweiten Testtag in Australien verlor Pol Espargaro mit seiner RC16 etwa 1,8 Sekunden auf die Tagesbestzeit. Teamkollege Bradley Smith zählte mit 81 Runden zu den fleißigsten Fahrern, belegte aber in der Wertung erneut den letzten Platz. Knapp drei Sekunden lag der Brite zurück.

Bradley Smith

Bradley Smith fehlt das nötige Selbstvertrauen, um richtig zu pushen Zoom

"Es lief besser als gestern. Ich steigerte mich um mehr als eine halbe Sekunde. Der Rhythmus ist viel besser. Ich entwickelte auch mehr Vertrauen für das Motorrad. Mit jeder Runde wird es besser", freut sich Espargaro, der in der Tageswertung 19. wurde. "Wir beschäftigten uns heute etwas intensiver mit der Elektronik, denn das war am Mittwoch unsere Schwachstelle. Uns gelangen Fortschritte, doch es ist noch sehr viel Luft nach oben. Morgen haben wir einen weiteren Testtag."

Smith zieht nach einem arbeitsreichen Testtag ebenfalls ein positives Fazit: "Heute haben wir gute Fortschritte geschafft. Mit gebrauchten Reifen war ich konstanter. Im Vergleich zu gestern habe ich mich um eine Sekunde gesteigert. Damit können wir zufrieden sein. Dennoch muss ich noch meinen Fahrstil besser für eine fliegende Runde mit frischen Reifen umstellen. Diesbezüglich bin ich noch etwas zu konservativ", gesteht der ehemalige Tech-3-Pilot.

"Ich scheine in den schnellen Kurven etwas mehr Probleme zu haben. Dort muss ich entschlossener fahren. Das ist einfacher gesagt als getan, wenn man ein neues Motorrad fährt", berichtet Smith, der sich über die guten Bedingungen und die vielen Runden freute: "Das war sehr gut. Wir haben an der Dämpfung und mit dem neuen Chassis gearbeitet sowie an der Elektronik", so der KTM-Pilot.

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige