powered by Motorsport.com

Hayden bei Ducati im Gespräch

Nicky Hayden hat offenbar Chancen auf den zweiten Platz im Ducati-Werksteam, sein Management will aber erst Gespräche mit Honda führen

(Motorsport-Total.com) - Bei Honda denkt man derzeit angeblich ernsthaft darüber nach, neben Dani Pedrosa für 2009 Andrea Dovizioso von JiR-Scot ins Werksteam zu holen. Das würde auf Kosten von Nicky Hayden gehen, der sich seinerseits bereits anderswo umsieht. Angeblich steht er bei Ducati als Nachfolger von Marco Melandri hoch im Kurs.

Nicky Hayden

Ex-Weltmeister Nicky Hayden will zunächst den Dialog mit Honda suchen

Haydens Fahrstill könnte potenziell gut zur Ducati passen, an der sich seit Anfang 2007 mehrere Piloten die Zähne ausgebissen haben, darunter auch Kaliber wie Loris Capirossi und Melandri. Aber der Weltmeister von 2006 will zunächst mit Honda sprechen: "Wir schulden es Honda, uns zuerst mit ihnen an einen Tisch zu setzen. Wir werden sehen, wie interessiert sie sind, bevor wir woanders hingehen", erklärte Phil Baker von Haydens Managementfirma gegenüber 'Motor Cycle News'.#w1#

Klar ist aber auch, dass sich Hayden nicht exklusiv auf die Honda-Option versteifen wird, denn damit würde er seine Position auf dem Transfermarkt empfindlich schwächen: "Wir müssen uns alle Varianten offen halten", so Baker.

Angeblich gibt es auch Interesse seitens Yamaha, dort möchte man aber am bestehenden Quartett mit Valentino Rossi, Jorge Lorenzo, Colin Edwards und James Toseland festhalten.

Jetzt zum Livestream!