powered by Motorsport.com

Aleix Espargaro strebt mit Aprilia Top-5-Ergebnisse an

Aprilia-Pilot Aleix Espargaro hakt die Meisterschaft ab und konzentriert sich auf Einzelergebnisse - 2018 möchte der Spanier die Saison in den Top 6 beenden

(Motorsport-Total.com) - Besonders viel Glück hatte Aprilia-Neuzugang Aleix Espargaro in der laufenden MotoGP-Saison noch nicht. Beim Saisonauftakt in Katar startete der Spanier mit einem sechsten Platz in die neue Saison, doch danach folgten einige Enttäuschungen. Bei den bisherigen sieben Rennen ging Espargaro fünf Mal leer aus. Die Meisterschaft hat er bereits abgehakt. Für den Rest der Saison hält der Aprilia-Pilot aber Top-5-Ergebnisse für durchaus realistisch.

Aleix Espargaro

Aleix Espargaro konnte sein wahres Potenzial noch nicht zeigen Zoom

"In Katar kämpften wir um ein Top-5-Ergebnis. In Argentinien hatte ich bis zu meinem Ausfall das Tempo, um mit Bautista um Platz vier, fünf oder sechs zu kämpfen. In Le Mans startete ich von 18 und war ich beinahe auf Platz sechs angekommen, als der Motor kaputt ging. In Mugello fuhr ich die fünftschnellste Rennrunde. Ich machte aber beim Start einen Fehler. Wir sind nicht weit weg von Platz sechs, doch wir müssen alles zusammenbringen", erklärt Espargaro.

Die Punktewertung ist dem ehemaligen CRT- und Open-Champion egal. "Ich pushe für Top-5-Ergebnisse", betont Espargaro. "In dieser Saison habe ich bereits so viele Punkte verloren. In einer guten Saison sollte man nicht mehr als zwei Nuller haben."

"Ich kümmere mich nicht wirklich um die Punkte für die Meisterschaft. Wir müssen konkurrenzfähig sein und zeigen, dass wir schnell sind. Wir müssen das Motorrad verbessern. Die kommende Saison ist das Jahr, in dem wir um die Top 6 in der Meisterschaft kämpfen müssen", stellt Espargaro klar. "Diese Saison möchte ich einfach genießen und so viele Top-5-Ergebnisse einfahren wie möglich."