powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Dario Franchitti: Ein Champion tritt zurück

Der vierfache IndyCar-Champion Dario Franchitti muss seine erfolgreiche Karriere aufgrund der in Houston erlittenen Verletzungen beenden

(Motorsport-Total.com) - Der Horrorcrash in der letzten Runde des IndyCar-Rennens auf dem Stadtkurs in Houston hat für Dario Franchitti weitreichendere Folgen als zunächst angenommen. Zwar hat sich der Schotte inzwischen gut von den Verletzungen an der Wirbelsäule erholt, doch auf Anraten der behandelnden Ärzte muss der vierfache IndyCar-Champion und dreifache Indy-500-Sieger seine erfolgreiche Karriere mit sofortiger Wirkung beenden.

Dario Franchitti

Dario Franchitti muss seine aktive Karriere im Alter von 40 Jahren beenden Zoom

"Seit meinem Rennunfall in Houston befinde ich mich in hervorragender Behandlung einiger der besten Ärzte und Krankenschwestern. Für sie alle ist meine Gesundheit, meine Sicherheit und meine Genesung die oberste Priorität. Ich bin für die im Verlauf der zurückliegenden Wochen erhaltene medizinische Versorgung von ganzem Herzen dankbar. Gleichzeitig möchte ich auch meiner Familie und meinen Freunden für ihre unglaubliche Unterstützung danken", leitet Franchitti seine Ausführungen zum Karriereende ein.

"Einen Monat nach dem Unfall ist es der Expertenrat der behandelnden Ärzte, dass ich mit dem Rennsport aufhören solle", setzt der 40-jährige Schotte fort. "Sie haben mir klar gemacht, dass die Risiken, die mit weiteren Renneinsätzen verbunden sind, einfach zu groß sind. Diese Risiken könnten meine langfristige Gesundheit schädlich beeinflussen. Basierend auf dem medizinischen Rat habe ich keine andere Wahl als aufzuhören."


Fotostrecke: Dario Franchitti: Bilder einer Karriere

Franchitti brachte es alleine in seiner 265 Rennen umfassenden IndyCar-Karriere auf vier Titel (2007, 2009, 2010 und 2011), 31 Siege und 33 Pole-Positions. Auch in der Tourenwagen- (ITC) und in der Sportwagen-Szene (Grand-Am) war der Schotte erfolgreich. Einzig sein NASCAR-Ausflug in der Saison 2008 war nicht von Erfolg gekrönt.

"Der Rennsport war über 30 Jahre lang mein Leben. Es fällt mir wirklich schwer zu glauben, dass das Fahren nun vorbei sein soll. Ich habe mich so auf die Saison 2014 mit Target Chip Ganassi Racing gefreut und hatte mir als Ziel gesetzt, das Indianapolis 500 zum vierten Mal und die IndyCar-Meisterschaft zum fünften Mal zu gewinnen", so Franchitti sichtlich enttäuscht. Allerdings könnte der vierfache Champion den IndyCars und dem Ganassi-Team in einer anderen Rolle erhalten bleiben.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Aktuelle Formelsport-Videos

Auftakt Super Formula: Lucas Auer auf P7
Auftakt Super Formula: Lucas Auer auf P7

IndyCar Long Beach: 30-Minuten-Highlights
IndyCar Long Beach: 30-Minuten-Highlights

IndyCar 2019: Long Beach
IndyCar 2019: Long Beach

Formel E: Der Rom ePrix in 5 Minuten
Formel E: Der Rom ePrix in 5 Minuten

Jaguar: Teamchef James Barclay über die Saison 5
Jaguar: Teamchef James Barclay über die Saison 5

Das neueste von Motor1.com

Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé
Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé

Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar
Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar

Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz
Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz

Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt
Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt

Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell
Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell

Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt
Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt