Startseite Menü

Trulli fährt für eigenes Team und ersetzt Drayson

Ex-Formel-1-Pilot Jarno Trulli greift als neuer Teambesitzer von TrulliGP in der Formel E selbst ins Lenkrad - Drayson bleibt zumindest Partner des italienischen Rennstalls

(Motorsport-Total.com) - Jarno Trulli wird in der ersten Formel-E-Saison der Geschichte als Fahrer und zugleich als Teamchef an den Start gehen. Das verkündete der ehemalige Formel-1-Pilot via 'fiaformulae.com', nachdem bereits Anfang des Monats Gerüchte aufgekommen waren. So stellt der Italiener einen eigenen Rennstall namens TrulliGP und ersetzt damit das Team Drayson Racing. Die Briten werden jedoch auch weiterhin zur Formel E beitragen.

Jarno Trulli

Jarno Trulli steht als achter Fahrer der Debütsaison fest Zoom

"Nachdem ich bereits fantastische Erfahrungen in der Formel 1 sammeln konnte, wird die Formel E sicherlich eine ganz neue Herausforderung", meint der Monaco-Sieger von 2004, "nicht nur als Fahrer, sondern auch als Teambesitzer." Trulli war zwischen 1997 und 2011 in der Formel 1 unterwegs und ist mit 253 Rennteilnahmen die Nummer fünf der erfahrensten Formel-1-Fahrer überhaupt. Trulli kam elfmal aufs Podium, gewann jedoch nur einmal, sein bestes Endergebnis war der sechste Gesamtrang 2004.

Erste Erfahrungen mit der neuen Formel E bringt er ebenfalls mit, denn bereits im März fuhr Trulli den Spark-Renault SRT_01E auf der französischen Rennstrecke La Ferte Gaucher, in der Nähe von Choisy-le-Roi zu Testzwecken. Das Auto entsprach der vollen Spezifikation mit der 200kW-Batterie. Einen Vorteil wird ihm das aber wohl kaum bescheren, schließlich konnten beim Shakedown in Donington bereits einige andere Fahrer ins Lenkrad greifen. Acht von 20 Piloten der Debütsaison stehen damit fest.

"Wir freuen uns, dass TrulliGP das erste Team sein wird, das diese aufregende Technologie ausprobieren wird." Paul Drayson

Drayson wird die Bühne der Formel E nicht gänzlich verlassen, sondern künftig als Partner von TrulliGP agieren. Dabei soll es vor allem um ein System zum kabellosen Aufladen der Elektroboliden gehen. "Ich bin erfreut, mit so einem Weltklasseteam aus Profis zusammenzuarbeiten, das von Jarno geleitet wird", erklärt Lord Paul Drayson, der selbst unter anderem in Le Mans gefahren ist.


Fotostrecke: Formel E - Die Fahrer

"Ich bin sicher, die Kombination aus Motorsport-Know-how des Trulli-Teams und der technologischen Expertise von Drayson EV wird von Beginn an Früchte tragen", so der Brite. Ziel sei es, letztlich alle Teams mit kabellosen Ladestationen zu beliefern. "Wir freuen uns, dass TrulliGP das erste Team sein wird, das diese aufregende Technologie ausprobieren wird", so Drayson.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE