Startseite Menü

Nick Heidfeld für 2015/2016 bei Mahindra bestätigt

Nach dem Abschied von Venturi setzt Nick Heidfeld seine Formel-E-Karriere bei Mahindra fort: Neuer Teamkollege für Bruno Senna in der zweiten Saison

(Motorsport-Total.com) - Nick Heidfeld wird auch an der zweiten Saison der Formel E teilnehmen. Der Mönchengladbacher, dessen Platz bei Venturi an den ehemaligen Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve ging, wird ab sofort für Mahindra an den Start gehen. Bei den Indern ersetzt der Deutsche den bisherigen Fahrer Karun Chandhok. Bruno Senna bleibt an Bord und wird somit Teamkollege von Heidfeld. Dies gab das Team heute zum Auftakt der Testfahrten in Donington bekannt.

Nick Heidfeld

Nick Heidfeld bleibt der Formel E erhalten: Wechsel zu Mahindra ist vollzogen Zoom

Heidfeld hatte zuletzt auf Gerüchte, er sei bei Venturi vor die Tür gesetzt werden, regelrecht genervt reagiert. "Ich musste weder meinen Platz in der Formel E räumen, noch habe ich jenen bei Venturi verloren", schrieb der Mönchengladbacher auf Twitter. In einigen Medien war die Verpflichtung von Villeneuve so interpretiert worden, dass Heidfeld beim Team aus Monaco gegen seinen Willen vor die Tür gesetzt worden sei. Dies entspricht nicht der Realität. Vielmehr hatte sich der Deal mit Mahindra schon länger abgezeichnet.

Der deutsche Ex-Formel-1-Pilot ist ein Fan der Formel E. Wegen seines Engagements in der neuen Serie verzichtete Heidfeld zuletzt auf einige Einsätze mit Rebellion in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Ob der Mönchengladbacher Ende dieses Monats mit dem Schweizer Team beim 6-Stunden-Rennen am Nürburgring an den Start gehen wird, ist noch unklar. Wie sich Heidfeld ein mögliches weiteres Engagement bei Rebellion 2016 vorstellt, steht ebenfalls noch in den Sternen.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Motorsport-Total.com auf Twitter

Das neueste von Motor1.com

Europäischer Gerichtshof: Die NOx-Konformitätsfaktoren sind nichtig
Europäischer Gerichtshof: Die NOx-Konformitätsfaktoren sind nichtig

Audi SQ2 (2018): Das kostet das starke Klein-SUV
Audi SQ2 (2018): Das kostet das starke Klein-SUV

Die besten Weihnachtsgeschenke rund ums Auto
Die besten Weihnachtsgeschenke rund ums Auto

Tavares:
Tavares: "Der gesamte Lebensstil der westlichen Gesellschaft muss sich ändern"

120 Jahre Renault „Voiturette”
120 Jahre Renault „Voiturette”

Ford plant Pick-up auf Basis des neuen Focus
Ford plant Pick-up auf Basis des neuen Focus

Aktuelle Formelsport-Videos

Formel E: So funktioniert der neue
Formel E: So funktioniert der neue "Attack Mode"

Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven
Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven

Interview: Castroneves über Patrick und W-Series
Interview: Castroneves über Patrick und W-Series

Helio Castroneves in ungewohnter Mission
Helio Castroneves in ungewohnter Mission

IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten
IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten