Startseite Menü

"Inakzeptabel": Senna prangert Buemis Fahrweise an

Bruno Senna war nach dem Rennen überhaupt nicht gut auf Sebastien Buemi zu sprechen, der sich seiner Meinung nach unfair an ihm vorbeischieben wollte

(Motorsport-Total.com) - Bruno Senna war beim gestrigen Finale der Formel E in London der entscheidende Faktor im Ausgang der Meisterschaft. In der Schlussphase blockierte der Brasilianer die verzweifelten Angriffe von Titelanwärter Sebastien Buemi und machte damit Landsmann Nelson Piquet jun. den Gewinn der Meisterschaft möglich. Doch im Anschluss an das Rennen zeigt sich der Mahindra-Pilot überhaupt nicht erfreut davon, zu welchen Mitteln Buemi hinter ihm griff.

Bruno Senna

Bruno Sennas Mahindra wurde für Sebastien Buemi zum Stolperstein Zoom

"Es ist inakzeptabel, dass jemand denkt, er habe das Recht, andere Leute von der Strecke zu schieben", wütet Senna nach dem Finale bei 'motorsport.com' über seinen Fahrerkollegen. Buemi schob und drängelte den Brasilianer mehrfach an und hing ihm ständig im Getriebe. "Er hat mich einige Male getroffen. Er hat nicht davor zurückgeschreckt, in mich rein zu crashen", schüttelt er den Kopf.

Buemi hatte sich im Nachgang beschwert, dass Senna so langsam gewesen sei, doch dieser verteidigt, dass vor ihm Dragon-Pilot Loic Duval mit Energieproblemen kämpfte: "Ich hätte schneller fahren können, aber ich konnte Duval vor mir leider nicht überholen, weil wir zu viel Abtrieb hatten", so Senna, der überhaupt nichts vom Einfluss auf die Meisterschaft wusste, weil er keine Ahnung hatte, wo Landsmann Piquet im Rennen lag.


Formel-E-Rennhighlights: Das Finale in London

Die erste Saison der Elektroserie ging mit einem packenden Finale zu Ende - Die Highlights und Reaktionen gibt es in diesem Video Weitere Formelsport-Videos

Zudem sei Buemi selbst schuld daran gewesen, dass er den Titel am Ende um einen Punkt verpasst hat: "Er war nur in dieser Position, weil er sich in der Runde nach dem Boxenstopp gedreht hat. Hätte er das nicht getan, dann wäre er vor mir gewesen und hätte kein Problem gehabt. Aber so hatte er das."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda
Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda

EICMA 2018: Die 10 Motorrad-Highlights
EICMA 2018: Die 10 Motorrad-Highlights

Lambor-gaga: Lamborghini Espada wird zum irren Hot Rod
Lambor-gaga: Lamborghini Espada wird zum irren Hot Rod

Mercedes E-Klasse Limousine Facelift (2020) erstmals erwischt
Mercedes E-Klasse Limousine Facelift (2020) erstmals erwischt

Jaguar F-Type Roadster mutiert zum Rallyeauto
Jaguar F-Type Roadster mutiert zum Rallyeauto

Ferrari F40 Tribute ist schlicht atemberaubend
Ferrari F40 Tribute ist schlicht atemberaubend