powered by Motorsport.com
Startseite Menü

"Inakzeptabel": Senna prangert Buemis Fahrweise an

Bruno Senna war nach dem Rennen überhaupt nicht gut auf Sebastien Buemi zu sprechen, der sich seiner Meinung nach unfair an ihm vorbeischieben wollte

(Motorsport-Total.com) - Bruno Senna war beim gestrigen Finale der Formel E in London der entscheidende Faktor im Ausgang der Meisterschaft. In der Schlussphase blockierte der Brasilianer die verzweifelten Angriffe von Titelanwärter Sebastien Buemi und machte damit Landsmann Nelson Piquet jun. den Gewinn der Meisterschaft möglich. Doch im Anschluss an das Rennen zeigt sich der Mahindra-Pilot überhaupt nicht erfreut davon, zu welchen Mitteln Buemi hinter ihm griff.

Bruno Senna

Bruno Sennas Mahindra wurde für Sebastien Buemi zum Stolperstein Zoom

"Es ist inakzeptabel, dass jemand denkt, er habe das Recht, andere Leute von der Strecke zu schieben", wütet Senna nach dem Finale bei 'motorsport.com' über seinen Fahrerkollegen. Buemi schob und drängelte den Brasilianer mehrfach an und hing ihm ständig im Getriebe. "Er hat mich einige Male getroffen. Er hat nicht davor zurückgeschreckt, in mich rein zu crashen", schüttelt er den Kopf.

Buemi hatte sich im Nachgang beschwert, dass Senna so langsam gewesen sei, doch dieser verteidigt, dass vor ihm Dragon-Pilot Loic Duval mit Energieproblemen kämpfte: "Ich hätte schneller fahren können, aber ich konnte Duval vor mir leider nicht überholen, weil wir zu viel Abtrieb hatten", so Senna, der überhaupt nichts vom Einfluss auf die Meisterschaft wusste, weil er keine Ahnung hatte, wo Landsmann Piquet im Rennen lag.


Formel-E-Rennhighlights: Das Finale in London

Die erste Saison der Elektroserie ging mit einem packenden Finale zu Ende - Die Highlights und Reaktionen gibt es in diesem Video Weitere Formelsport-Videos

Zudem sei Buemi selbst schuld daran gewesen, dass er den Titel am Ende um einen Punkt verpasst hat: "Er war nur in dieser Position, weil er sich in der Runde nach dem Boxenstopp gedreht hat. Hätte er das nicht getan, dann wäre er vor mir gewesen und hätte kein Problem gehabt. Aber so hatte er das."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Das neueste von Motor1.com

Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé
Karma Pininfarina GT: Schickes Elektro-Coupé

Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar
Dieser alte Ford Bronco ist elektrisch und wunderbar

Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz
Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz

Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt
Renault Kangoo (2020): Neue Generation als Designstudie gezeigt

Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell
Land Rover Defender von Hot-Wheels-Fan ist sehr speziell

Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt
Mercedes-AMG A 45 fast ohne Tarnung erwischt