Startseite Menü

Bluebird entwickelt Boliden für die Formel E

Neben Dallara könnte es 2014 noch einen weiteren Autobauer in der neuen Formel E geben: Bluebird arbeitet an einem neuen Prototypen

(Motorsport-Total.com) - Derzeit geht man davon aus, dass die neue Formel E mit Einheitsautos von Dallara gefahren wird. Nun hat aber die britische Firma Bluebird verkündet, dass an einem Auto gebaut wird. Bis zum Start der neuen Formel-Serie im Jahr 2014, die rein elektrisch betrieben wird, soll der Prototyp fertig sein. Neben Dallara arbeiten auch Renault, McLaren und Williams gemeinsam mit Spark-Racing-Technology an den neuen Autos. Mit Bluebird könnte ein neuer Bewerber in die Formel E hinzustoßen.

Formel E 2014

Derzeit ist Dallara (Foto) als Chassishersteller für die Formel E bestätigt Zoom

Noch ist aber nicht gesichert, ob überhaupt ein zweiter Chassis-Hersteller zugelassen ist. Bluebird gibt an, dass man das Projekt gestartet hat, weil man vom Automobilweltverband FIA dazu ermutigt wurde. Allerdings muss ein zweiter Chassis-Hersteller noch von offizieller Seite abgesegnet werden. Die Firma Bluebird ist bekannt für einige Geschwindigkeitsrekorde zu Land und zu Wasser. Bluebird plant den Einsatz eines eigenen Teams, möchte aber auch bis zu 16 Autos für Kunden produzieren.

Gespräche mit zwei potenziellen Teams soll es geben. Die ersten Testfahrzeuge sollen bis September fertig sein. "Bluebird ist dafür bekannt, dass neue Technologien unterstützt werden. In der 100-jährigen Firmengeschichte wurde das oft umgesetzt", wird Projektleiter Martin Rees von 'Autosport' zitiert. "Wir sehen Möglichkeiten unser Wissen und unsere Erfahrung bei elektrischer Technologie in der Formel E umzusetzen. Deshalb macht es für den Namen Bluebird Sinn, dass wir unsere eigene Technologie einsetzen."

"Bluebird bietet eine Alternative zu den derzeitigen Optionen an. Wir hoffen, dass uns die FIA bei der Tagung des Motorsport-Weltrates im September berücksichtigen wird." Bluebird geht derzeit eine Partnerschaft mit Bamboo-Engineering ein. Dieser Rennstall ist in der GP3 und der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC aktiv. "Wir freuen uns darauf, dass wir später im Jahr beim ersten Tests des Bluebird-Prototypen dabei sein werden. Wir wollen eine starke Partnerschaft für die Zukunft aufbauen", sagt Bamboo-Chef Richard Coleman. Die Formel E startet im nächsten Jahr. Geplant sind zehn Rennen.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE