powered by Motorsport.com

Formel-1-Startprozedur

Die letzte Dreiviertelstunde vor dem Start eines Grand Prix-Rennens ist von ganz besonderer Bedeutung. Denn nachdem sich die Boxengasse 40 Minuten vor dem Start geöffnet hat, gilt es für die Teams, sich akribisch auf den Rennbeginn vorzubereiten. Ob eine letzte Testrunde, zurück in die Box, um Verbesserungen vorzunehmen, oder sofort in die Startaufstellung - jetzt läuft alles auf Hochtouren.

32 Minuten vor dem Start ertönt ein Signal, dass auf die Schließung der Boxengasse in zwei weiteren Minuten hindeutet. Es folgen weitere (akustische) Signale zehn, fünf und drei Minuten sowie 60 und 15 Sekunden vor dem Start in die Aufwärmrunde.

1 Minute vor Start
Mit Erlöschen der dritten Doppelampel müssen die Motoren gestartet werden. Alle Teammitglieder müssen jetzt die Startaufstellung verlassen und ihre technische Ausrüstung mitnehmen.

15 Sekunden vor Start
Die vierte Doppelampel geht aus. Jetzt verbleiben nur noch Fahrer und Fahrzeuge in der Startaufstellung. Hat ein Fahrer ein technisches Problem im Auto, muss er es jetzt anzeigen.

Startabbruch
Sollte es innerhalb des 5-Sekunden-Countdowns zu einem Startabbruch kommen, bleiben die roten Ampeln stehen und es blinken zusätzlich die gelben Ampeln.

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!