powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Zweites Comeback: Auch Klien fährt wieder!

Überraschender Fahrerwechsel bei HRT: Sakon Yamamoto muss sein Cockpit wegen einer Lebensmittelvergiftung an Christian Klien übergeben

(Motorsport-Total.com) - Neben Nick Heidfeld wird am kommenden Wochenende in Singapur ein weiterer Fahrer sein Formel-1-Comeback feiern: Christian Klien, der 2006 in Monza auf Red Bull seinen bisher letzten Grand Prix bestritten hat, ersetzt bei HRT Sakon Yamamoto. Der Japaner leidet angeblich an einer Lebensmittelvergiftung und kann daher nicht starten.

Sakon Yamamoto und Christian Klien

Sakon Yamamoto muss aussetzen und Christian Klien sein Cockpit überlassen Zoom

"Es sieht so aus, als hätte Sakon eine Lebensmittelvergiftung - er fühlt sich nicht gut", erklärt Teamchef Colin Kolles den überraschenden Fahrerwechsel eine Stunde vor Beginn des ersten Freien Trainings. "Aus diesem Grund wird Christian sein Auto am Freitag und für den Rest des Wochenendes übernehmen. Ich hoffe, dass es Sakon bald wieder besser geht und er an seinem Heim-Grand-Prix in Japan teilnehmen kann."#w1#

Klien hatte sich 2006 nach langjähriger Zusammenarbeit von Red Bull getrennt und dockte 2007 als Testfahrer bei Honda an. Dort kam er jedoch über einen Einsatz im Freien Training in Silverstone nicht hinaus. Anschließend fristete er bei BMW ein trostloses Dasein als dritter Mann, ehe er vor dieser Saison zu HRT wechselte. Bei den beiden Spanien-Rennen in Barcelona und Valencia durfte er jeweils das erste Freie Training bestreiten.

Bereits in Monza hatte Kolles angedeutet, dass auch Klien in diesem Jahr noch zu Renneinsätzen kommen könnte, schließlich war der Österreicher bisher der einzige der vier HRT-Vertragsfahrer, der noch keinen Grand Prix bestreiten durfte. In Singapur wird er dies an der Seite von Bruno Senna tun, den er schon bei seiner Freitagspremiere in Barcelona problemlos im Griff hatte. Für Klien geht es darum, sich für nächste Saison zu empfehlen.

Aktuelles Top-Video

Paddock Monaco: Lauda war
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

"Niki hatte zwei Leben", sagt Giorgio Piola: Vor dem Unfall war er ein Computer, "mehr als Schumacher - nach dem Unfall ein anderer Mensch"

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Monaco, Sonntag
Grand Prix von Monaco, Sonntag

Grand Prix von Monaco, Sonntag
Grand Prix von Monaco, Sonntag

Grand Prix von Monaco, Samstag
Grand Prix von Monaco, Samstag

Grand Prix von Monaco, Girls
Grand Prix von Monaco, Girls

Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)
Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)

Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco
Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Monaco, Sonntag
Grand Prix von Monaco, Sonntag

Grand Prix von Monaco, Sonntag
Grand Prix von Monaco, Sonntag

Grand Prix von Monaco, Samstag
Grand Prix von Monaco, Samstag

Grand Prix von Monaco, Girls
Grand Prix von Monaco, Girls

Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)
Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)

Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco
Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
System Engineer in HV Component Development
System Engineer in HV Component Development

Your Responsibilities As a system developer, you support the development of electrical drives, including all components in the HV electrical system (drive inverter, electric ...

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter