powered by Motorsport.com

Yoong trainiert seine Fitness in Italien

Der malaiische Pilot weilt derzeit in Faenza und trainiert seine Fitness ? Minardi schlug Ferrari beim Fußball-Match 4:0

(Motorsport-Total.com) - Eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen, um in der heutigen Formel 1 bestehen zu können, ist neben dem nötigen Speed die Fitness der Piloten, welche im Laufe einer Rennsaison nicht nur den extrem hohen G-Kräften in mancher Kurve ausgesetzt sind, sondern je nach Wetterlage auch extremer Hitze oder Feuchtigkeit.

Alex Yoong

Yoong hofft, dass der neue Minardi-Bolide richtig gut und schnell wird

Minardi-Pilot Alex Yoong, der ab dem Großen Preis von Italien an Stelle von Tarso Marques im zweiten Minardi saß, weilt bereits seit zwei Wochen in Faenza, wo er von den Fitness-Experten von Teamgründer Giancarlo Minardi trainiert und für seine erste komplette Rennsaison vorbereitet wird.

"Beim Training läuft alles gut. Ich trainiere zwei Mal pro Tag. Am Morgen und am Abend jeweils 2 Stunden lang. Hauptsächlich arbeite ich daran mein gesamtes Leistungsvermögen zu verbessern", teilte der 25-Jährige über seine Homepage mit.

In Faenza kämpft der Malaie derzeit mit dem kalten Wetter und den Hindernissen, die man hat wenn man die italienische Sprache nicht spricht und versteht. Aus diesem Grund will er an den Sprachkursen, welche das Team für die englischsprachigen Angestellten durchführen wird, ebenfalls teilnehmen. Aber Yoong schwitzt nicht nur im Fitnessstudio, sondern nahm darüber hinaus am jährlich zwischen den Mannschaften von Minardi und Ferrari ausgetragenen Fußballspiel teil, welches Minardi 4:0 gewann.

Bevor Yoong seinen Aufenthalt in Faenza beendet und nach Kuala Lumpur zurückkehrt, wird er in der nächsten Woche das erste Mal in einem Modell des neuen Minardi-Boliden zur Sitzprobe Platz nehmen. Insgeheim hofft er, dass der Nachfolger des PS01(B) besser zu seinem Fahrstil passen wird, denn mit dem diesjährigen Boliden hatte er so seine Schwierigkeiten.

"Die Stimmung im Team ist gut, alle sind zuversichtlich. Dieses Jahr hatte Minardi kaum ein Budget und das Auto wurde erst spät fertig. Auch wenn das Team in einer anderen Liga fährt, so werden wir besser vorbereitet sein und ich gehe davon aus, dass das neue Auto auch ein Schritt nach vorne ist. Die Daten aus dem Windkanal waren jedenfalls sehr viel versprechend", gewährte Yoong auch einen Blick hinter die Kulissen.

Nach seiner Rückkehr nach Malaysia wird der Malaie sein Fitnessprogramm im National Sports Institute fortführen. Über die Feiertage wird er dann etwas ausspannen und anschließend wieder trainieren und sich auf die anstehenden Testfahrten vorbereiten.