powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Williams vor Melbourne: Großangriff beim Saisonauftakt?

Williams möchte in der Formel-1-Saison 2016 endlich wieder gewinnen - Das Auftaktrennen in Melbourne scheint dafür allerdings nicht der richtige Ort zu sein

(Motorsport-Total.com) - Claire Williams hat sich 2016 Großes vorgenommen. Die stellvertretende Teamchefin möchte in diesem Jahr endlich wieder ein Rennen gewinnen. Der britische Traditionsrennstall ist seit Pastor Maldonados Sensationserfolg in Spanien im Jahr 2012 ohne Triumph. Vor dem Saisonauftakt 2016 in Melbourne ist man bei Williams vorsichtig optimistisch, dass man zumindest mit Ferrari mithalten kann. Ein Sieg scheint momentan aber kaum vorstellbar zu sein, da der Vorsprung von Mercedes wohl zu groß ist.

Felipe Massa

Felipe Massa hofft in Melbourne auf einen guten Start in die Saison 2016 Zoom

Zumal der FW38 in Australien noch nicht mit seiner neuen Nase an den Start gehen wird. "Sie wird in Melbourne noch nicht einsatzbereit sein", bestätigte Chefingenieur Rod Nelson zuletzt. Das neue Teil hat den Crashtest nicht rechtzeitig bestanden, weshalb Williams - wie auch schon bei den Testfahrten in Barcelona - zunächst einmal mit der alten Version vorliebnehmen muss.

Doch wo kann sich Williams in Melbourne einordnen? "Es besteht kein Zweifel, dass Mercedes extrem stark ist, Ferrari allerdings weniger. Wir hoffen, dass wir uns mit Ferrari messen können", erklärt Nelson, laut dessen Einschätzung Mercedes bereits "über alle Berge" ist. Felipe Massa sieht das ähnlich und erklärt: "Ich hoffe, dass wir so gut starten werden wie im vergangenen Jahr.


Fotos: Williams, Test in Barcelona


Der Brasilianer holte 2015 den vierten Platz hinter dem Mercedes-Duo und Sebastian Vettel. Das Podest verpasste er am Ende nur um gut drei Sekunden. "Hoffentlich ist unser Auto direkt konkurrenzfähig, das ist die wichtigste Sache. Ich bin sehr optimistisch, dass wir ein gutes erstes Rennen und eine gute Saison haben werden", so Massa, der 2016 bereits in seine 14. Formel-1-Saison geht.

In Melbourne stand der ehemalige Ferrari-Pilot allerdings nur 2010 ein einziges Mal auf dem Podium. Teamkollege Valtteri Bottas konnte im Albert Park im vergangenen Jahr gar nicht erst an den Start gehen. Der Finne musste das Rennen wegen einer Rückenverletzung absagen. "Das vergangene Jahr war enttäuschend, weil ich am Rücken verletzt war. Aber in diesem Jahr möchte ich die Saison mit einem starken Ergebnis beginnen", verspricht Bottas.


Der neue Williams FW38

"Für mich ist es eine der besten Strecken im ganzen Formel-1-Kalender", sagt der Finne und Technikchef Pat Symonds erklärt: "Die Teams suchen nach einem Setup, das guten Grip bei niedrigen Geschwindigkeiten liefert, und das bei hohen Geschwindigkeiten stabil ist. Wir haben das Gefühl, dass wir in diesem Jahr eine gute Basis haben, mit der wir arbeiten können."

"Wir hoffen, dass wir diese Herausforderungen meistern und ein gutes Ergebnis holen", so Symonds. Der letzte Williams-Sieg in Australien liegt mittlerweile übrigens genau 20 Jahre zurück: 1996 gewann Damon Hill das Rennen im Albert Park (alle Siege in unserer Datenbank) und sicherte sich in diesem Jahr auch den WM-Titel. Eine ähnliche Erfolgsgeschichte würde man sich bei Williams wohl auch 20 Jahre später wieder wünschen.

Aktuelles Top-Video

Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes
Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes

Edd Straw und Paddock-Legende Giorgio Piola sprechen über das Freitagstraining, aber auch über drei signifikante Tech-Innovationen der Geschichte

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

Grand Prix von China, Samstag
Grand Prix von China, Samstag

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Tippspiel

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!