powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Williams akzeptiert Massa-Disqualifikation aus Kostengründen

Warum Williams gegen die Disqualifikation von Felipe Massa bei dessen Heimrennen in Brasilien nun doch nicht in die Berufung geht, obwohl man angeblich Beweise hat

(Motorsport-Total.com) - Williams wird nun doch nicht gegen die Disqualifikation von Felipe Massa bei dessen Heimrennen in Brasilien in die Berufung gehen. Das ist nach Ablauf der 96 Stunden klar, die das Team dafür Zeit gehabt hätte. Damit akzeptiert Williams, dass Massa seinen achten Platz wegen zu hoher Reifentemperaturen beim Rennstart verliert.

Felipe Massa

Bittere Pille: Felipe Massa bleibt beim Heimrennen in Sao Paulo disqualifiziert Zoom

"Obwohl wir mit dem Ausschluss nicht einverstanden sind und glauben, genügend Beweise zu haben, um das Urteil anfechten zu können, werden wir nicht in die Berufung gehen", erklärt das Team in einer Mitteilung. Dafür gäbe es auch wirtschaftliche Gründe: "In Anbetracht des finanziellen Klimas des Sports und der Tatsache, dass die Entscheidung die Platzierung des Teams in der Konstrukteurs-WM nicht beeinflussen würde, hat es entschieden, dass dies unnötige Kosten verursachen würde."

Williams liegt in der Konstrukteurs-WM 75 Punkte vor Red Bull auf Platz drei. Ferrari ist mit einem Vorsprung von 148 Zählern außer Reichweite. Abgesehen von den Gerichtskosten wolle man sich auch auf die Saison 2016 konzentrieren. Ein Anhörungstermin wäre aber vermutlich erst nach Saisonende verfügbar.

Williams hatte nach dem Rennen darauf verwiesen, dass die Reifentemperatur bei Massa nach den eigenen Daten nicht 137, sondern weniger als 107 Grad Celsius betrug. Das habe man mittels drei unabhängiger Sensorenmessungen festgestellt. Die von Pirelli festgelegte Obergrenze liegt bei 110 Grad Celsius. Die FIA erklärte die Williams-Daten als nichtig, weil man nur die selbst erhobenen Werte akzeptiert.

Aktuelles Top-Video

Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes
Freitag in China: Flügel-Updates bei Mercedes

Edd Straw und Paddock-Legende Giorgio Piola sprechen über das Freitagstraining, aber auch über drei signifikante Tech-Innovationen der Geschichte

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Bildergalerien

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen
Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

Grand Prix von China, Samstag
Grand Prix von China, Samstag

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total Business Club