powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Toto Wolff: "Red Bull wird 2017 sehr stark sein"

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff zeigt sich von der starken Red-Bull-Form in Hockenheim überrascht und warnt davor, das Team im Jahr 2017 zu unterschätzen

(Motorsport-Total.com) - Ursprünglich sah Ferrari diese Saison wie der große Mercedes-Herausforderer aus, doch inzwischen hat Red Bull den Roten aus Maranello klar den Rang abgelaufen. In Hockenheim hat das einstige Weltmeisterteam die Mannschaft von Sebastian Vettel auch in der Konstrukteurs-WM überholt. "Sie werden nächstes Jahr sehr stark sein", ist Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff im Angesicht des Aufwärtstrends beim österreichischen Rennstall mit Sitz in Milton Keynes überzeugt.

Lewis Hamilton, Daniel Ricciardo

Red Bull hat den Rückstand auf Mercedes drastisch verkürzt Zoom

Red Bull hat es dieses Jahr vor allem geschafft, die Schwäche auf Strecken wettzumachen, wo die Motorleistung eine grundlegende Rolle spielt. In Deutschland hatten daher nur wenige das Red-Bull-Team auf der Rechnung, doch am Ende fehlten Daniel Ricciardo nur weniger als sieben Sekunden auf den Sieg. Durch Max Verstappens dritten Platz fuhr man sogar das zweitbeste Saisonergebnis ein.

"Wir haben in Ungarn mit einem schwierigen Rennen und einem starken Red-Bull-Team gerechnet, und das Gegenteil war der Fall", wundert sich Wolff darüber, dass man ausgerechnet auf der Abtriebsstrecke in der Nähe von Budapest relativ leichtes Spiel hatte. "Hockenheim hätte einfacher werden sollen, aber das war nicht der Fall. Es ist also keine klare Sache. In Sektor 3 war Red Bull sehr stark."

Der Österreicher ist aber nicht sicher, ob der Abstand zwischen Hamilton und Ricciardo tatsächlich das wahre Kräfteverhältnis zeigt: "Wir haben möglicherweise nicht das klare Tempo unseres Autos gesehen, weil Lewis die Sache im Griff hatte. Dennoch schlagt Red Bull immer wieder zurück."

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Folgen Sie uns!

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Historische Formel-1-Momente in Zandvoort
Historische Formel-1-Momente in Zandvoort

Testfahrten in Barcelona, Dienstag
Testfahrten in Barcelona, Dienstag

Das neueste von Motor1.com

Mercedes Experimentelles Sicherheitsfahrzeug 2019: Noch mehr Ideen
Mercedes Experimentelles Sicherheitsfahrzeug 2019: Noch mehr Ideen

Mercedes stellt Experimentelles Sicherheitsfahrzeug 2019 vor
Mercedes stellt Experimentelles Sicherheitsfahrzeug 2019 vor

Lilium Jet als Fünfsitzer: Flugtaxi absolviert Erstflug
Lilium Jet als Fünfsitzer: Flugtaxi absolviert Erstflug

Test BMW X2 M35i: Ernsthafte Hot-Hatch-Alternative?
Test BMW X2 M35i: Ernsthafte Hot-Hatch-Alternative?

H&R-Gewindefahrwerk für den VW Tiguan
H&R-Gewindefahrwerk für den VW Tiguan

Video: Toyota GR Supra 3.0 (2019) im Test
Video: Toyota GR Supra 3.0 (2019) im Test
Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!