powered by Motorsport.com
  • 31.03.2004 17:41

  • von Fabian Hust

Teams vom ersten Eindruck überwältigt

Die ersten Gäste am 'Bahrain International Circuit' zeigten sich am Mittwoch von der Anlage beeindruckt

(Motorsport-Total.com) - Auch Streckenarchitekt Hermann Tilke, der die beeindruckende Rennsportanlage in Manama entworfen hat, ist an die Strecke gereist, um sich vor ein Bild von der 150 Millionen Dollar teuren Anlage zu machen. Derzeit rüsten die Teams vor dem Trainingsbeginn am Freitag ihre Boxen ein, auch der eine oder andere Fahrer wurde schon an der Strecke gesichtet. Dort laufen derzeit noch die letzten Vorbereitungen, so wird die Strecke gereinigt und letzte Malerarbeiten durchgeführt.

Titel-Bild zur News: Turm der Rennkontrolle

In Bahrain ist alles imposant: Selbst der Turm der Rennkontrolle

"Wir sind alle sehr beeindruckt vom ersten Anblick dieser neuen Strecke. Die Anlagen sind fantastisch und die Leute von Bahrain sehr freundlich. Der Kurs ist eine neue Dimension in der Formel 1", so Sauber-Teammanager Walter Totschnig. Das Sauber-Team war die erste Mannschaft, die Demonstrationsrunden auf dem King Faisal Highway drehte und auch diese Woche eines der ersten Teams vor Ort.#w1#

Die erste Garage in der Boxengasse hat sich das Ferrari-Team als amtierender Konstrukteursweltmeister gesichert. Dort leitete heute Logistik-Manager Miodrag Kotur die Aufbauarbeiten: "Zunächst einmal ist das Wetter anders, es ist nicht so heiß, wie wir das erwartet hatten. Was uns wirklich überrascht hat ist, wie schnell sich alles entwickelt hat. Die Strecke war alles andere als ansatzweise fertig, als ich zuletzt hier war. Nun ist alles fantastisch. Man muss sagen, dass Bahrain die beste und schönste Strecke haben wollte. Was ich nun hier gesehen habe, ist wirklich die beste Strecke."

Bei Jordan bereitete Chefmechaniker Andy Stevenson heute die Autos vor, die an diesem Wochenende erneut eine Botschaft für die Menschheit im Auftrag von Bahrain tragen werden: "Die Stecke ist absolut fantastisch", so Stevenson. "Alles, was sie hier im Vergleich zu anderen Strecken in der Welt erreicht haben, ist brillant. Die Leute sind so freundlich und professionell. Wir haben alle Hilfe bekommen, die wir gebraucht haben. Die Arbeitsbedingungen sind wirklich großartig. Und die Hauptribüne ist eine echte Sehenswürdigkeit!"

Auch Jordan-Pilot Giorgio Pantano, der heute vor Ort schon einmal einen Blick riskierte, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: "Das wird für alle ein interessantes Rennen werden. Die erste Kurve ist sehr schwierig und es wird interessant sein zu sehen, wie alle Autos um die erste Runde kommen. Der Kurs ist schön und die Leute in Bahrain sind sehr freundlich."

Shaikh Fawaz Bin Mohammed Al Khalifa persönlich, der als Vorsitzender des 'Bahrain International Circuit' fungiert, machte sich am Nachmittag ein Bild von den Vorbereitungen: "Alles steht und die Teams sind gerüstet. Die Mechaniker, Techniker und einige der Fahrer sind angekommen und haben begonnen, ihre Garagen vorzubereiten. Die Atmopshäre ist elektrisierend und der Kurs wird blitzschnell fit gemacht für eine Runde der Weltmeisterschaft. Die unglaublichen Anstrengungen, die hier jeder investiert hat, können nun gesehen werden."

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!