powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Stewart traut di Resta eine große Karriere zu

Nach dem Rücktritt von David Coulthard hofft Jackie Stewart, dass sein schottischer Landsmann Paul di Resta in der Formel 1 überzeugen wird

(Motorsport-Total.com) - Paul di Resta ist derzeit zwar nur Testfahrer bei Force India, wird diese Saison aber auch als Freitagsfahrer zum Einsatz kommen. Das soll der erste Schritt in Richtung einer Grand-Prix-Karriere sein. Sein schottischer Landsmann Jackie Stewart, selbst dreifacher Weltmeister, ist davon überzeugt, dass di Resta den Durchbruch schaffen kann.

Jackie Stewart

Jackie Stewart hofft nach David Coulthard wieder auf einen schnellen Schotten Zoom

"Schottland hatte immer schon sehr gute Rennfahrer", so Stewart in einem vorab veröffentlichten Interview mit 'STV'. "Paul hat schon viele Rennen gewonnen und ist ein ernstzunehmender Anwärter. Ich denke, er wird sehr gut werden. Es wäre klasse, wieder einen Schotten in der Formel 1 zu haben. Paul hat in Deutschland schon Meisterschaften gewonnen, war Sieger der Formel-3-Euroserie und hat schon DTM-Rennen für sich entschieden."#w1#

In der DTM ist der 23-jährige Cousin von IndyCar-Star Dario Franchitti als Mercedes-Werksfahrer einer der Titelanwärter. Mercedes ermöglichte ihm als Motorenlieferant von Force India auch den Formel-1-Einstieg, wenngleich zunächst nur als Ersatzmann. Doch sollte Vitantonio Liuzzi nicht überzeugen und di Resta seinerseits starke Trainingsleistungen zeigen, könnte er noch dieses Jahr seinen ersten Grand Prix bestreiten.

"Das Timing", findet Stewart, "ist sehr gut. Wenn du zu jung in die Formel 1 kommst, ist das nicht gut - das kann dich umhauen und du kannst das Cockpit verlieren. Paul ist aber gut ausgebildet, hat den richtigen Hintergrund und wurde gut an sein jetziges Niveau herangeführt. Er hat schon recht viel Erfahrung und wir wissen, dass er über eine Menge Talent verfügt, also können wir von ihm einiges erwarten, glaube ich."