powered by Motorsport.com

Senna erwägt Wechsel in den NASCAR-Sport

Weil sein aktueller Formel-1-Vertrag nicht verlängert wurde und andere Optionen rar sind, erwägt Bruno Senna nun auch andere Karrieremöglichkeiten

(Motorsport-Total.com) - Seitdem das künftige Lotus-Team (Renault) Kimi Räikkönen und Romain Grosjean als Stammfahrer für die Formel-1-Saison 2012 bestätigt hat, muss sich Bruno Senna nach einem neuen Arbeitgeber umsehen. Der Brasilianer hatte auf eine Vertragsverlängerung gehofft, hat nun aber nur noch geringe Chancen auf eine Fortsetzung seiner Grand-Prix-Karriere.

Bruno Senna

Bruno Senna kann sich einen Wechsel in den NASCAR-Sport vorstellen

Als theoretische Möglichkeiten für einen Wechsel verbleiben Williams, Caterham (Lotus) und HRT, doch dort stehen andere Kandidaten auf der Wunschliste weiter oben. Also beschäftigt er sich nun mit Alternativen: "Wenn in der Formel 1 nichts klappt, dann ist es vielleicht an der Zeit, in die Vereinigten Staaten zu gehen und dort etwas anderes zu machen", wird Senna von 'Autosport' zitiert.

"Es ist sehr fraglich, ob ich in die IndyCar-Serie gehen würde, denn ich bin nicht heiß auf die Kombination aus Ovalen und offenen Einsitzern", argumentiert er, "und ich denke nicht, dass mir meine Familie das erlauben würde." Die war bekanntlich schon nicht begeistert, als der Junior überhaupt auf die Idee kam, genau wie sein Onkel Ayrton in Europa eine Motorsport-Karriere mit dem Ziel Formel 1 zu starten.

¿pbvin|512|4293||0|1pb¿IndyCar-Rennen gelten aufgrund der hohen Geschwindigkeiten und der Ovalkurse als noch gefährlicher - und der tragische Tod von Dan Wheldon in diesem Jahr hat die Begeisterung der Senna-Familie für die IndyCars mit Sicherheit nicht erhöht. Also bleibt als realistische Alternative, in den USA professionellen Motorsport zu betreiben, eigentlich nur die NASCAR-Szene.

Allerdings weiß Senna, dass ein direkter Einstieg in die NASCAR-Eliteliga Sprint-Cup keinen Sinn hätte: "Das wäre sehr schwierig, denn das ist eine komplett andere Art des Rennfahrens." Realistischer ist ein Einstieg in die dritte oder vierte NASCAR-Division (Trucks beziehungsweise ARCA) und später, nach absolvierter Lehrzeit, ein Aufstieg in die Nationwide-Series oder den Sprint-Cup.


Fotos: Bruno Senna, Großer Preis von Brasilien


Theoretisch denkbar wäre auch ein Wiederaufnehmen seines Versuchs im Prototypen-Sport - 2009 ist Senna für ORECA in der Le-Mans-Serie (LMS) an den Start gegangen. In Frage käme aber nur ein Einsatz für eines der Werksteams - und dort sind Plätze rar. Als fast ausgeschlossen gilt ein Rückschritt in die GP2: "Das wäre nur eine Option, wenn alle anderen Stricke reißen", stellt der 28-Jährige klar.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!