powered by Motorsport.com

"Save The Ring"-Demo nach dem Rennen

Die Organisation "Save The Ring" kritisiert die Entwicklung am Nürburgring und ruft Sonntagabend zu einer Demonstration auf

(Motorsport-Total.com) - Die Organisation "Save The Ring" hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Motorsport am Ring eine langfristige Zukunft zu geben. Die Traditionsstrecke und die davon abhängigen Menschen bangen aktuell um die Verlängerung des Formel-1-Vertrages mit Bernie Ecclestone. Für die Sicherung vieler Existenzen werden harte Forderungen gestellt.

Das Bild täuscht: Am Nürburgring gibt es in letzter Zeit viel Wirbel Zoom

Im Wesentlichen konzentrieren sich die Gründer an vier Grundsätzen. Zuerst soll die Nordschleife vom Ring-Park getrennt werden. "Save The Ring" beklagt, dass diese Unterhaltungsstätte nicht, wie angekündigt durch private Investoren, sondern durch Steuergelder finanziert wurde und meist leer steht.

Der Nürburgring soll laut der Vereinigung endlich wieder für Motorsport stehen und nicht für Unterhaltung und Belustigung. Besonders heftig kritisiert wird die Achterbahn, die nach wie vor nicht in Betrieb ist. Viel mehr sollen Tradition und Vergangenheit in den Fokus rücken.

Am Sonntagabend wird nach dem Formel-1-Rennen eine Demo stattfinden. Gelaufen wird um die Freizeiteinrichtungen, die von der Organisation als "dummer neuer Komplex" bezeichnet wird. Auf der (Seite der Nürburgring-Sympathisanten) erhält man reichhaltige Informationen zur Demo und deren Hintergrund.

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Folgen Sie uns!