powered by Motorsport.com

Rosberg vs. Hamilton: WM-Psychospielchen auf dem Parkplatz

Nico Rosberg parkt mit seinem Mercedes G 63 AMG Lewis Hamilton zu: Ein Vorgeschmack auf die Psychotricks beim Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi?

(Motorsport-Total.com) - Sportchef Toto Wolff hatte die teaminterne Stimmung bei Mercedes zuletzt als besonders ruhig beschrieben, aber damit ist es jetzt, im Angesicht des WM-Showdowns in Abu Dhabi (Formel 1 2016 live im Ticker) vorbei. Wie sehr in der entscheidenden Phase des Titelkampfs auch Psychospielchen eine Rolle spielen, konnte man am Samstag auf dem Fahrer-Parkplatz des Yas Marina Circuit sehen.

Lewis Hamilton, Nico Rosberg

Der Psychokrieg zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton spitzt sich zu Zoom

Denn als Lewis Hamilton kurz nach Mittag mit seinem Betreuerteam an der Strecke ankam, war die für ihn vorgesehene Parklücke schon fast zugeparkt. Nico Rosberg hatte seinen grauen Mercedes G 63 AMG so weit links geparkt, weit neben der für ihn vorgesehenen Parklücke, dass Hamilton kaum noch Platz vorfand und sich mit seinem weißen Geländewagen mühsam reinquetschen musste.

Es war nur die bisher letzte von zahlreichen Spitzen an diesem Wochenende. Alles nahm seinen Anfang, als sich die beiden vor der FIA-PK am Donnerstag gegen den Wunsch der Fotografen weigerten, die Hände zu schütteln. Später wurde dieser Zwischenfall relativiert. Und die Mercedes-Box betreten die beiden stets durch getrennte Eingänge.

Harmonische Momente wie etwa in der Samstags-PK, als Rosberg darüber lächeln musste, als Hamilton den drittplatzierten Daniel Ricciardo dazu aufforderte, er möge im Rennen doch bitte Zweiter werden, sind eher die Ausnahme. Vielmehr hat Hamilton zwischen den Zeilen immer wieder kleine Nadelstiche gesetzt - etwa mit seiner Mechaniker-Verschwörungsandeutung.

"Lewis schießt ein bisschen", wird Wolff von der 'Daily Mail' zitiert. "Er hat dieses Wochenende schon ein paar kontroverse Dinge gesagt." Aber letztendlich, so der Mercedes-Sportchef, sei das in so einer Drucksituation ganz normal. Solange sportlich alles sauber abläuft, wird sich das Team in das WM-Duell der beiden nicht einmischen.

Übrigens: Gelernt hat Rosberg solche Psychotricks vom Meister dieses Fachs, seinem ehemaligen Mercedes-Teamkollegen Michael Schumacher. Der hat ihn nämlich einst schon mal absichtlich vor der Toilette warten lassen - bis Rosberg nicht mehr anders konnte und sich kurzerhand einen Eimer schnappen musste, um seine Notdurft zu verrichten...

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950