powered by Motorsport.com

Rennleitung brummt Montoya Bewährungsstrafe auf

Juan-Pablo Montoya kommt auch dieses Mal aus dem Duell gegen Michael Schumacher nicht unverschont davon

(Motorsport-Total.com) - Die Rennleitung hält an ihrem harten Vorgehen gegen BMW-Williams-Pilot Juan-Pablo Montoya offenbar weiterhin fest. Der Kolumbianer erhielt erst vor zwei Wochen beim Großen Preis von Malaysia nach der Kollision mit Michael Schumacher eine neuartige Strafe aufgebrummt, bei der er die Boxengasse mit der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h durchfahren musste, was den 26-Jährigen natürlich den möglichen Sieg kostete.

Juan-Pablo Montoya

Juan-Pablo Montoya muss in den nächsten Rennen vorsichtig sein Zoom

Waren sich die Experten in Malaysia noch einig, dass man keinem Fahrer die Schuld am Zwischenfall geben konnte und damit die Strafe gegen Juan-Pablo Montoya ungerechtfertigt war ? was die Rennleitung in Sepang ganz offensichtlich nicht so sah ? gab die Mehrheit der Formel-1-Insider in Brasilien dem BMW-Williams-Piloten ganz klar die Schuld.

Auf das Auffahrmanöver auf Michael Schumacher kurz nach dem Start des Rennens in Interlagos hat die Rennleitung dieses Mal lediglich nachträglich mit der Aussprache einer Bewährungsstrafe reagiert. Wohl deshalb, weil Montoya mit seinem Fauxpas in erster Linie sich selbst geschadet hat. Doch die Situation hätte auch anders ausgehen können und aus diesem Grund will man Montoya in den nächsten vier Rennen ? also einschließlich des Rennens in Monaco ? zu erhöhter Vorsicht ermahnen.

Dabei ließen sich die drei Rennkommissare eine ganz besondere Strafe einfallen, die dem Kolumbianer sicherlich zu denken geben wird. Sollte sich der 26-Jährige in einem dieser vier Rennen erneut durch eine ähnliche Situation einen Frontflügel abfahren, so wird er an der Box den Wechsel des Frontflügels selbst vornehmen müssen und darf es nicht seiner Boxenmannschaft überlassen. Somit wäre der BMW-Williams-Pilot nach einem weiteren derartigen Zwischenfall wohl wirklich ohne Chance auf WM-Punkte. Bei anderen Vergehen ohne Frontflügelverlust droht Montoya eine 10-Sekunden-Zeitstrafe.

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige