powered by Motorsport.com

Red Bull schwächelt in Sotschi: Hoffnung Kanada-Grand-Prix

Red Bull hatte in Sotschi ein schwieriges Wochenende, doch im Team glaubt man an einen unüblichen Ausreißer durch die Strecke - Ab Kanada Ferrari-Jäger?

(Motorsport-Total.com) - Red Bull hatte bei Daniil Kwjat Heimspiel in Sotschi kein gelungenes Rennen. Dem Team fehlte es in Russland eindeutig an Performance und man musste ohne Punkte auf die Heimreise gehen. Zwar war das vornehmlich durch die unnötige Startkollision von Kwjat geschuldet, doch auch in Sachen Pace wäre an diesem Wochenende wohl nicht viel gegangen. Im Qualifying wurde man von Ferrari und Williams geschlagen und landete nur auf den Rängen sechs und acht.

Daniel Ricciardo

Quo vadis? Wohin führt der Weg von Red Bull in der Saison 2016? Zoom

"Das Rennen war nicht ideal", muss Red-Bull-Teamchef Christian Horner zugeben. Der Kurs von Sotschi lag dem RB12 im Gegensatz zur Konkurrenz nämlich nicht sonderlich. "Die Kurven sind nicht so langsam, dort fühlt sich etwa Williams wohler. Sie können ihr Momentum behalten und ihre Leistung etwas besser nutzen", erklärt Daniel Ricciardo, wieso man gegen das Team aus Grove nicht gewinnen konnte. "Williams hat Probleme in den engeren Kurven."

Zudem war der Asphalt im Olympiapark von ziemlich glatter Natur, weswegen es kaum Reifenabbau gab - auch ein Nachteil für Red Bull. "In einigen Strecken können wir unsere Reifen etwas härter rannehmen, von daher fehlt uns hier der Vorteil", so Ricciardo. Doch weil das in Sotschi eine unübliche Angelegenheit ist, sieht man für den Rest der Saison nicht schwärzer als vorher - im Gegenteil.


Fotos: Red Bull, Großer Preis von Russland, Sonntag


"Mercedes ist noch weit vorne, aber ich denke, dass wir Ferrari regelmäßiger unter Druck setzen können, so wie in China", glaubt Ricciardo. Hoffnung macht ein großes geplantes Update von Renault, das zum Großen Preis von Kanada im Juni kommen soll. "Wir sollten es zumindest den Ferrari ein wenig schwerer machen können", sagt Horner und spricht von einem Zeitgewinn von ein paar Zehntelsekunden pro Runde. "Wir werden konkurrenzfähiger sein", verspricht er.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige