powered by Motorsport.com

Räikkönen nicht Finnlands Sportler des Jahres

Eigentlich hatte Kimi Räikkönen damit gerechnet, Finnlands Sportler des Jahres zu werden, doch es reichte nur zum dritten Platz

(Motorsport-Total.com) - Als Formel-1-Weltmeister war Kimi Räikkönen in seiner finnischen Heimat klarer Favorit auf den Titel Sportler des Jahres, aber wider Erwarten reichte es für ihn nur zu Platz drei. Dabei brachte er erstmals seit Mika Häkkinen 1999 und erst zum vierten Mal insgesamt einen WM-Titel nach Skandinavien.

Kimi Räikkönen

Der WM-Pokal dürfte Kimi Räikkönen über die Sportlerwahl hinwegtrösten...

Räikkönen erhielt im Auswahlverfahren des finnischen Sportjournalistenverbandes 4.021 Punkte und unterlag damit dem Speerwerfer Tero Pitkämäki (4.724) und der Langläuferin Virpi Kuitunen (4.088). Immerhin wurde der Formel-1-Star von 149 Journalisten an erster Stelle gereiht - noch vor Kuitunen (118), aber doch relativ klar hinter Pitkämäki (203).#w1#

Zur Einordnung der Erfolge: Pitkämäki sicherte sich 2007 den WM-Titel und erlangte beim Meeting in Rom Berühmtheit, als sein Speer den Wurfsektor verließ und einen anderen Athleten traf. Kuitunen gewann indes bei der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft zu Beginn des Jahres drei Gold- und eine Bronzemedaille.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter