powered by Motorsport.com

Offiziell: ServusTV und ORF teilen sich Formel 1 in Österreich bis 2026

In Österreich bleibt es bis einschließlich 2026 bei der bisherigen Aufteilung von ServusTV und ORF als Live-Berichterstatter der Formel 1 im Fernsehen

(Motorsport-Total.com) - ServusTV und ORF bleiben die Fernsehpartner der Formel 1 in Österreich, und zwar bis einschließlich 2026. Bis dahin teilen sich die beiden Free-TV-Sender wie gewohnt die Rennsaison auf: ServusTV und ORF zeigen jeweils die Hälfte der Grands Prix live.

Titel-Bild zur News: Die österreichische Nationalflagge zwischen Fahnen von Formel 1 und FIA

Die österreichische Nationalflagge zwischen Fahnen von Formel 1 und FIA Zoom

"Im Sinne der Effizienz und der Wirtschaftlichkeit" aber überträgt nur noch ein österreichischer Sender das Heimrennen in Spielberg, nachdem 2021 und 2022 sowohl ServusTV als auch ORF parallel und jeweils live berichtet hatten. 2023 war der Österreich-Grand-Prix dann erstmals wieder nur beim ORF zu sehen, 2024 übernimmt ServusTV, 2025 nochmal der ORF, 2026 erneut ServusTV.

Die Aufstellung der beiden TV-Sender bleibt dabei unverändert: ServusTV hält die Rechte an den Formel-1-Übertragungen in Österreich, weil es einen neuen Vertrag mit Formel-1-Eigentümer Liberty Media für 2024 bis 2026 geschlossen hat. Der ORF ist wie bisher als Sublizenznehmer daran beteiligt.

Mit diesem Modell hatten ServusTV und ORF bereits den vorherigen Rechtezeitraum 2021 bis 2023 bestritten, nachdem zuvor über Jahre nur der ORF die Live-Rechte an den Formel-1-Übertragungen besessen hatte.

Den Wechsel hin zu einer auf zwei Sender aufgeteilten Berichterstattung hatte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zur Saison 2021 mit "wirtschaftlich herausfordernden Zeiten" begründet und damit, dass der ORF auf diese Weise die Formel 1 im Programm halten und gleichzeitig "ökonomische Vorgaben" einhalten könne. Dabei bleibt es auch in der Saison 2024.

Die Aufteilung von ServusTV und ORF in der Saison 2024

Wie im Vorjahr steigt ServusTV mit der Übertragung des Formel-1-Auftakts in Bahrain am 2. März in die neue Saison ein. Der ORF übernimmt erstmals zum zweiten Rennen in Saudi-Arabien am 9. März und setzt mit dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi am 8. Dezember den Schlusspunkt. Für ServusTV endet die Saison 2024 bereits mit dem Katar-Grand-Prix am 1. Dezember.

Ein strikter Wechsel ist nicht vorgesehen: Zwar beginnt die Saison abwechselnd, aber im Sommer laufen mit Silverstone und Budapest gleich zwei Rennen in Folge beim ORF, ehe mit Spa und Zandvoort zwei Rennen in Folge bei ServusTV zu sehen sind. Anschließend wechseln sich ORF und ServusTV wieder Grand Prix für Grand Prix mit der Live-Übertragung ab.

Welche Rennen 2024 auf welchem Sender laufen

2024 zeigt ServusTV folgende Formel-1-Rennen live: Sachir (Bahrain), Melbourne (Australien), Schanghai (China), Imola (Italien), Montreal (Kanada), Spielberg (Österreich), Spa (Belgien), Zandvoort (Niederlande), Baku (Aserbaidschan), Austin (USA), Sao Paulo (Brasilien) und Lusail (Katar).

Der ORF wiederum überträgt 2024 folgende Formel-1-Rennen live: Dschidda (Saudi-Arabien), Suzuka (Japan), Miami (USA), Monaco, Barcelona (Spanien), Silverstone (England), Budapest (Ungarn), Monza (Italien), Singapur, Mexiko-Stadt (Mexiko), Las Vegas (USA) und Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate).

Im Vergleich zur Formel-1-Saison 2023 wechseln folgende Rennen den Sender: Baku (Aserbaidschan), Monaco, Spielberg (Österreich), Singapur, Lusail (Katar), Las Vegas (USA) und Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate).

Sky bleibt Exklusivpartner der Formel 1 in Deutschland

In Deutschland ist unverändert Sky der Exklusivpartner der Formel 1. Der Pay-TV-Sender hat damit das Monopol auf Live-Übertragungen und hat - per Vertrag - nur einzelne Rennen frei zugänglich gemacht. 2023 liefen außerdem Höhepunkte in Form einer abendlichen Magazin-Sendung bei Sport1. (Hier klicken für unsere Quotenübersicht zur Formel-1-Saison 2023!)

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!