powered by Motorsport.com

Offiziell: Heidfeld darf am Rennen teilnehmen

(Motorsport-Total.com) - Obwohl Nick Heidfeld aufgrund des Feuers im dritten Freien Training nicht am Qualifying für den Grand Prix von Spanien teilnehmen konnte und damit keine Zeit zu Buche stehen hat, die innerhalb von 107 Prozent der Bestzeit von Michael Schumacher in Q1 liegt, darf der Renault-Pilot morgen als Letzter ins Rennen gehen.

Die Rennkommissare Mark Blundell, Silvia Bellot, Paul Gutjahr und Radovan Novak erteilen Heidfeld entsprechend Artikel 36.3 des Sportlichen Reglements die Erlaubnis, am Grand Prix von Spanien teilzunehmen. Als Grundlage dienen seine Zeiten in den Freien Trainings, die locker gut genug gewesen wären, um innerhalb des 107-Prozent-Bereichs zu bleiben.