powered by Motorsport.com

Nur zwei Testrunden: Lewis Hamilton sorgt weiter für Wirbel

Lewis Hamilton brach den Pirelli-Reifentest in Abu Dhabi nach nur zwei Runden ab, weil er sich "unwohl" fühlte - Der entthronte Champion heizt damit Spekulationen an

(Motorsport-Total.com) - Der entthronte Weltmeister Lewis Hamilton sorgt auch nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi für Wirbel. Grund ist der heute und morgen stattfindende Reifentest mit den breiten Pirelli-Pneus, an dem erstmals Mercedes, Red Bull und Ferrari teilnehmen. Die Silberpfeile hatten von vornherein den Verlierer des Titelduells - also in diesem Fall Hamilton - für den ersten Testtag nominiert, doch der Brite stieg nach nur zwei Runden hinter dem Steuer des umgebauten 2015er-Boliden aus, weil er sich nach Angaben des Teams "unwohl" fühlte. Rosberg weilt währenddessen derzeit in der Heimat von Mercedes-Sponsor Petronas und feiert in Kuala Lumpur mit dem Team seinen Titel.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton verlässt nach nur zwei Runden die Tests in Abu Dhabi Zoom

Interessant ist, dass es bereits im Vorfeld des Tests widersprüchliche Meldungen um ein Antreten des Briten bei den Versuchsfahrten auf dem Yas Marina Circuit gab. Zuerst stützte sich 'Auto Bild motorsport' auf eine Quelle "aus dem Rosberg-Umfeld", wonach Ersatzmann Pascal Wehrlein statt Hamilton den Test bestreiten würde.

Darauf folgte ein Dementi von Mercedes, wonach der Stammfahrer für heute ganz normal "eingeplant" sei und sein Erscheinen "erwartet" werde. Doch aus dem gesamten Testtag des nach der Niederlage gefrusteten Superstars wurden dann nur wenige Umläufe, und Wehrlein übernahm den Boliden frühzeitig.

Während man bei Mercedes bemüht ist, die Bedeutung von Hamiltons Testabbruch zwei Tage nach Rosbergs WM-Triumph herunterzuspielen, facht der Vizeweltmeister mit seinem Verhalten Spekulationen an: Nachdem er den Befehl des Mercedes-Technikverantwortlichen Paddy Lowe in Abu Dhabi ignoriert hatte, in der Endphase das Tempo zu steigern, ist die Rede von eventuellen internen Konsequenzen für Hamilton.

Wenn er den Test erneut komplett sausen lässt, macht das kein gutes Bild. So kam er aber immerhin seinen Verpflichtungen nach, auch wenn er nach zwei Runden "krankheitsbedingt" das Handtuch warf. Der Superstar, der keine große Freude an der Testarbeit hat, hat dieses Jahr während der Saison bis auf den Kurzeinsatz in Abu Dhabi noch keine einzige Versuchsfahrt bestritten.

Bereits im vergangenen Oktober ließ er sich kurz nach dem Japan-Grand-Prix und den WM-Feierlichkeiten in Brackley mit "Fußschmerzen" entschuldigen. Als Ersatzmann musste einmal mehr Wehrlein herhalten, der in Barcelona neben Rosberg für Pirelli testete.

Auch den ersten Test in dieser Saison in Barcelona Mitte Mai sagte Hamilton wegen eines L'Oreal-Sponsortermins bei den Filmfestspielen in Cannes ab. Beim zweiten Test Mitte Juli konnte er dann nicht antreten, weil die Teams auch verpflichtet sind, Nachwuchsfahrer ins Cockpit zu setzen. Und der für Hamilton in Spanien nachnominierte Wehrlein ist seit dieser Saison bei Manor Einsatzfahrer.

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige