powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Noch einmal Teamchef? Christijan Albers würde sofort zusagen

Christijan Albers hat mit der Formel 1 noch nicht abschlossen und würde als Teamchef sofort zurückkehren - Sein bislang einziges Engagement dauerte nur kurz

(Motorsport-Total.com) - Christijan Albers hatte nicht die längste Karriere in der Formel 1. Als Fahrer fuhr er zwischen 2005 und 2007 zweieinhalb Jahre für Minardi und Midland beziehungsweise Spyker. Noch kürzer war seine Zeit als Teamchef. 2014 brachte er es in dieser Funktion für Caterham gerade einmal auf einige Wochen. Trotz dieser Erfahrung schließt der Niederländer ein Comeback in der Formel 1 nicht aus.

Christijan Albers

Christijan Albers kann sich eine Rückkehr in die Formel 1 vorstellen Zoom

"Wenn mich ein Formel-1-Team noch einmal fragen würde, dann würde ich sofort Ja sagen", verrät er gegenüber 'Formule 1'. Der Job bei Caterham sei damals eine "fantastische Herausforderung" gewesen - auch wenn es nur eine kurze Zeit war. "Ich habe drei Monate dort gearbeitet und die Schulden [in der Zeit] um mehr als die Hälfte reduziert", erinnert er sich zurück.

"Ich habe den Job genossen", erklärt der heute 40-Jährige. Und er sei sich sicher, dass er auch erfolgreich gewesen wäre - wenn er mehr Zeit gehabt hätte. Albers verrät, dass er damals sogar versuchte, das finanziell angeschlagene Team zu kaufen. Er habe eine "ziemlich hohe Summe" geboten. "Aber das Konsortium, dem Caterham gehörte, war zu stur", erklärt er.

"Sie haben gedacht, sie können das Team in der Situation, in der sie waren, für 50 Millionen Dollar verkaufen", so Albers. Wenige Wochen nach seinem Abschied meldete das Team Ende 2014 Insolvenz an. Für die Saison 2015 stand Caterham zwar noch auf der Starterliste. Noch vor dem Saisonstart wurden die Tore jedoch endgültig geschlossen.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

F1 2020: Welche Optionen hat Nico Hülkenberg noch?
F1 2020: Welche Optionen hat Nico Hülkenberg noch?

Hat Nico Hülkenberg seine letzte Chance auf ein Cockpit 2020 verloren? Wir schauen uns an, welche Optionen es noch gibt - und wie realistisch die sind

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - ADAC MX Masters
21.09. 18:15
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
21.09. 18:45
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
26.09. 22:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.10. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
04.10. 21:00

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Singapur, Samstag
Grand Prix von Singapur, Samstag

Grand Prix von Singapur, Freitag
Grand Prix von Singapur, Freitag

Grand Prix von Singapur, Freitag
Grand Prix von Singapur, Freitag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Singapur
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Singapur

Grand Prix von Singapur, Pre-Events
Grand Prix von Singapur, Pre-Events

Italien: Fahrernoten der Redaktion
Italien: Fahrernoten der Redaktion

Folgen Sie uns!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Toyota Century Cabriolet für den neuen japanischen Kaiser
Toyota Century Cabriolet für den neuen japanischen Kaiser

H&R Sportfedern für den neuen Audi Q3
H&R Sportfedern für den neuen Audi Q3

Porsche 911 Turbo und Turbo S (2020) quasi ungetarnt
Porsche 911 Turbo und Turbo S (2020) quasi ungetarnt

VW T-Roc bekommt starken Diesel mit 190 PS
VW T-Roc bekommt starken Diesel mit 190 PS

SsangYong Tivoli (2019) im Test: Der Preis ist heiß
SsangYong Tivoli (2019) im Test: Der Preis ist heiß

BMW M2 CS: Neue Infos nach VIP-Preview-Event geleakt
BMW M2 CS: Neue Infos nach VIP-Preview-Event geleakt