Nico Rosberg: Kartfahren 2016 ein Weltmeister-Geheimnis

Wie Nico Rosberg das Kartfahren in seiner Freizeit auf dem Weg zum WM-Titel geholfen hat und wie konsequent der Mercedes-Pilot hinter den Kulissen arbeitet

(Motorsport-Total.com) - Nico Rosberg hat diese Saison alles dafür getan, um seinen Kindheitstraum vom WM-Titel wahr werden zu lassen. "Ich habe viel Zeit mit meiner Familie geopfert", erzählt der 31-Jährige, der im Vorjahr Vater einer Tochter geworden ist. Rosberg ist dafür bekannt, besonders konsequent an sich zu arbeiten und auch auf unkonventionelle Methoden zu setzen.

Titel-Bild zur News: Nico Rosberg

Mit dem Kart schoss sich Nico Rosberg auf seine Erfolge in der Formel 1 ein Zoom

Nun gibt er aber zu, dass das Kartfahren dieses Jahr eines seiner Erfolgsgeheimnisse war. "Ich bin viel gefahren, was ich in der Vergangenheit nie gemacht habe", bestätigt der Mercedes-Pilot. Der Grund? "Wir kommen ja nicht viel zum Fahren, und diese Fähigkeiten zu testen hat mir wirklich sehr geholfen."

Auch auf mentaler Ebene hat sich Rosberg dieses Jahr hervorragend weiterentwickelt. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff verriet, dass der neue Weltmeister ganz konsequent keine negativen Zeitungsartikel liest, die über ihn geschrieben werden.


Nico Rosberg: So viel Druck hatte ich noch nie

Der frischgebackene Weltmeister verrät, wann die Anspannung so richtig einsetze und warum er es am Ende noch schaffen konnte Weitere Formel-1-Videos

Das behaupten zwar die meisten Piloten, um sich bei kritischen Fragen der Pressevertreter in eine bessere strategische Position zu bringen, doch am Ende kann kaum ein Fahrer der Medienberichterstattung widerstehen. Rosberg Selbstdisziplin sei aber dieses Jahr "auf neuem Niveau".

Wie Rosberg aber genau arbeitet, gibt er nur ungern Preis: "Nicht alle meine Trainingsmethoden sind der Öffentlichkeit bekannt, denn manche Erfolgsgeheimnisse behalte ich gerne für mich. Ich mache sehr viele unterschiedliche alternative Dinge, um das Maximum abrufen zu können." Eines sei aber gewiss: "Das hat wirklich funktioniert und sich ausgezahlt."

Dieser Mercedes 300 SL ist eigentlich ein Tesla Model 3

Bild zum Inhalt: Ferrari will sein erstes Elektroauto 2025 vorstellen
Ferrari will sein erstes Elektroauto 2025 vorstellen

Bild zum Inhalt: Strafzölle: Etwa ein Dutzend EU-Mitgliedsländer ist dafür
Strafzölle: Etwa ein Dutzend EU-Mitgliedsländer ist dafür

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!