powered by Motorsport.com

Nico Rosberg: Beim Thema Jetlag ist Hamilton der Meister

Der WM-Kampf geht ins Finale, und da kommt es oft auf feinste Nuancen an - Nico Rosberg: Beim Thema Jetlag "müsste Lewis eigentlich der Meister sein"

(Motorsport-Total.com) - Vier Grands Prix sind in der Formel-1-Saison 2016 noch zu fahren, und alle vier finden in Übersee statt. Los geht's am 23. Oktober in Austin (USA), "back to back" mit Mexiko-Stadt (Mexiko) nur eine Woche später. Dann findet nach zwei Wochen Pause am 13. November das Rennen in Sao Paulo (Brasilien) statt, und das Saisonfinale steigt am 27. November in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate).

Seit der Formel-1-Zirkus Europa im September verlassen hat, sind die damit verbundenen Reisen für alle Beteiligten kräftezehrend. Erst Asien, dann Nordamerika, dann Naher Osten: In einer Weltmeisterschaft, in der letztendlich oft Nuancen den Ausschlag geben, kann es da auch zum Thema werden, wer mit den Reisestrapazen am besten umgehen kann, um hundertprozentig fit an der Rennstrecke anzukommen.

Womit wir beim Thema Jetlag wären. "Das ist auch einer der Bereiche, in denen ich mich verbessert habe. Ich habe mit dem Jetlag keine Probleme mehr", erklärt Nico Rosberg. Wie er das angestellt hat, will er den Journalisten, die das gleiche Programm absolvieren müssen, aber nicht verraten: "Das sage ich euch erst nach der Saison. Sorry!"

Aber das ist alles Jammern auf hohem Niveau. Während der Rest der Welt "nur" von Grand Prix zu Grand Prix tingelt, ist es bei Lewis Hamilton keine Seltenheit, dass er zwischendurch mal eben nach Los Angeles oder auf die Bahamas jettet, sei es wegen einer Party oder um Musik aufzunehmen. Dass ihn dieser Lebensstil 2016 nicht mehr Energie gekostet hat, verblüfft viele Experten.


Rosberg in Suzuka: "Alles ist perfekt gelaufen!"

Nico Rosberg gewinnt den Grand Prix von Japan und vergrößert seinen WM-Vorsprung auf 33 Punkte - Mercedes holt den Konstrukteurs-Titel vorzeitig Weitere Formel-1-Videos

Rosberg weiß, dass er beim Thema Jetlag nur zweitbester Mercedes-Fahrer ist: "Eigentlich müsste Lewis da der Meister sein. Wenn du Rat brauchst, geh zu ihm", empfiehlt er unserem Vor-Ort-Reporter Dieter Rencken mit einem Augenzwinkern. "Auf dem Gebiet ist er ein Genie. Ich habe noch nie gesehen, dass er mit dem Jetlag ein Problem hatte!"

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!