powered by Motorsport.com

McLaren: Mit Formel-1-Know-how in den Profi-Radsport

McLaren wird in den professionellen Radsport einsteigen und dort mit dem Team Bahrain Merida kooperieren - Briten wollen Formel-1-Wissen transferieren

(Motorsport-Total.com) - McLaren hat sich ein neues Betätigungsfeld gesucht und wird sich nun im Profi-Radsport probieren. Wie am Mittwoch bekannt gegeben wurde, engagieren sich die Briten über ihre Technologieabteilung McLaren Applied Technologies beim World-Tour-Team Bahrain Merida, wo man 50-prozentiger Partner werden wird.

Fahrrad

McLaren wird sich ab sofort im Radsport engagieren Zoom

McLaren hatte zuvor schon einmal mit dem Fahrradhersteller Specialized zusammengearbeitet und auch dem britischen Olympiateam vor den Spielen 2012 in London geholfen. Die Kollaboration mit Bahrain Merida soll jedoch langfristig sein und das Wissen nutzen, das man sich in der Formel 1 angeeignet hat.

"Rennfahren, Technologie und menschliche Performance sind im Herzen von allem, was wir bei McLaren tun", sagt Marketing-Chef John Allert. "Wir waren schon in der Vergangenheit im Radsport involviert und beschäftigen uns schon länger mit einem Einstieg. Das passt genau zu unseren Fähigkeiten und unseren Ambitionen."

Möglicherweise hat Fernando Alonso einen Einfluss gehabt. Der Spanier ist bekennender Radsport-Fan und hatte schon vor einigen Jahren vergeblich versucht, ein eigenes Radsport-Team bei der Tour de France an den Start zu bringen.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!