powered by Motorsport.com
  • 27.07.2001 · 16:54

  • von Fabian Hust

McLaren-Mercedes mit Trainingsauftakt zufrieden

McLaren zeigt sich in Hockenheim wie schon zuletzt in Silverstone von Anfang an konkurrenzfähig - ein gutes Zeichen

(Motorsport-Total.com) - Mit 0.525 Sekunden Rückstand kam Mika Häkkinen im Freien Training am Freitag auf dem Hockenheimring auf den dritten Platz und war zufrieden: "Ich bin mit unserer heutigen Leistung sehr zufrieden, da wir die ganze Zeit mit dem Setup Fortschritte gemacht haben. Wenn man die Benzinmenge in Betracht zieht, war meine Zeit sehr gut. Es gibt noch ein paar Kurven, wo wir mit dem Heck des Autos ein wenig kämpfen, aber wir werden diese aus der Welt schaffen. Man muss mit dem Setup in Hockenheim Kompromisse eingehen und entweder auswählen, dass man auf den Geraden oder in der Stadionsektion schnell ist - beides geht nicht."

Mika Häkkinen © OnlineSport
Mika Häkkinen sucht noch nach der richtigen Balance im Motodrom

Teamkollege David Coulthard kam mit 0.880 Sekunden Rückstand auf den siebten Platz: "Es ist schön, dass wir wieder zurück im Wald von Hockenheim sind. Alles arbeitet sehr gut und ich bin durch das übliche Setupprogramm für die Einstellung der Balance des Autos gegangen, was im Stadion etwas zum Übersteuern tendiert. Die Strecke verlangt nach wenig Abtrieb, weshalb es trickreich sein kann, das Auto abzustimmen, weil man sich nicht so auf die Aerodynamik verlassen kann, um mechanische Probleme zu übertünchen."

Teamchef Ron Dennis: "Der Ausgang des heutigen Trainings reflektiert einen außergewöhnlich hohen Einfluss der Reifen, der Benzinmengen und der Streckentemperaturen. Ich bin mir sicher, dass die Startaufstellung morgen etwas anders aussehen wird."

Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug: "Mikas und Davids Leistungen zeigen, dass wir in die richtige Richtung gehen, aber wir sind noch nicht dort, wo wir mit unserem Rennsetup stehen wollen. Wir bereiten uns auf das Rennen vor, das für die Autos und die Fahrer sehr anstrengend sein wird, da wir sehr hohe Temperaturen erwarten."

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter