powered by Motorsport.com

Rubens Barrichello im 1. Freien Training vorne

Ferrari-Pilot Rubens Barrichello drehte im 1. Freien Training zum Großen Preis von Deutschland die schnellste Runde

(Motorsport-Total.com) - Bei sommerlichen Temperaturen von 29 Grad begann am Freitagmorgen auf dem Hockenheimring das 1. Freie Training zum Großen Preis von Deutschland. Auf der 6,749 Kilometer langen Hochgeschwindigkeitsstrecke war Rubens Barrichello mit einer Bestzeit von 1:41.953 Minuten nach nur neun gefahrenen Runden der Schnellste. Teamkollege Michael Schumacher kam nach 14 Umrundungen mit 0.873 Sekunden Rückstand auf den vierten Platz.

Michael Schumacher

Michael Schumacher begann den Tag als Viertschnellster Zoom

Überraschungsgast auf Platz 2 war Jaguar-Pilot Pedro de la Rosa. Der Spanier hatte 0.349 Sekunden Rückstand, Teamkollege Eddie Irvine fehlten als Achten 1.322 Sekunden auf die Bestzeit. Auf Platz 3 kam David Coulthard im McLaren-Mercedes, Teamkollege Mika Häkkinen wurde Sechster. Die beiden Silberpfeil-Piloten hatten 0.668 beziehungsweise 1.041 Sekunden Rückstand.

Rang 5 belegte Ralf Schumacher im BMW-Williams. Der Kerpener war mit 1.034 Sekunden Rückstand damit schneller als Teamkollege Juan-Pablo Montoya, der nach 22 Runden mit 1.259 Sekunden Rückstand auf den siebten Platz kam. Überraschend weit vorne war Giancarlo Fisichella im Benetton-Renault. Auf Rang 9 fehlten dem Römer 1.941 Sekunden, Teamkollege Jenson Button landete mit 3.845 Sekunden Rückstand auf Platz 19.

Auf Platz 10 fand sich Jarno Trulli wieder, Heinz-Harald Frentzens Nachfolger Ricardo Zonta wurde im Jordan-Honda mit 2.380 Sekunden Rückstand mit rund 0.3 Sekunden Abstand auf den Teamkollegen einen Rang dahinter geführt. Direkt hintereinander lagen auch beide Sauber-Piloten. Nick Heidfeld war als Zwölfter um einen Wimpernschlag schneller als Kimi Räikkönen, der in seiner schnellsten Runde 2.419 Sekunden langsamer war als Barrichello.

Mit den Plätzen 14 und 15 lagen mit Jacques Villeneuve und Olivier Panis beide BAR-Honda-Piloten ebenfalls direkt hintereinander. Villeneuve war mit 2.579 Sekunden rund eine Zehntelsekunde schneller als sein französischer Teamkollege. Jean Alesi im Prost-Acer belegte Rang 16, Luciano Burti kam auf den 18. Platz.

Arrows-Pilot Enrique Bernoldi wurde mit 3.516 Sekunden Rückstand als 17. gewertet, Teamkollege Jos Verstappen musste sein Auto auf der ersten Runde mit einem Benzindruckproblem abstellen. Das Schlusslicht bildeten mit Fernando Alonso und Tarso Marques beide European-Minardi.

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!