powered by Motorsport.com

Massa: "Ich bin zuversichtlich"

Ferrari-Pilot Felipe Massa möchte die schwierige Saison 2010 mit guten Ergebnissen im neuen Rennjahr vergessen machen: "Ich bin sehr motiviert"

(Motorsport-Total.com) - Felipe Massa geht gestärkt aus der Winterpause hervor. Bei der offiziellen Vorstellung des neuen Ferrari F150 zeigte sich der brasilianische Rennfahrer überaus entspannt und versprach den anwesenden Gästen, sich schwer um die Weiterentwicklung des Autos zu kümmern, um schon beim Saisonstart weit vorne zu landen. Massa möchte sich im Rennjahr 2011 auf jeden Fall steigern.

Fernando Alonso, Felipe Massa

Fernando Alonso und Felipe Massa (re.) bei der Ferrari-Präsentation am Freitag Zoom

"Ich bin sehr motiviert", sagt der 29-Jährige. "Die Entwicklung des Fahrzeugs habe ich bis zu diesem Augenblick sehr genau verfolgt. Die Saison beginnt in Kürze und ich möchte unbedingt in diese neue Saison starten. Es gibt sehr viele Dinge, die wir in den kommenden Wochen lernen müssen - und das so schnell wie möglich", erläutert Massa und verweist auf die diversen Neuerungen im Regelwerk.


Fotos: Präsentation des Ferrari F150


"Diese sind ein zusätzlicher Grund, dass ich mich vollkommen den bevorstehenden Aufgaben widme", erklärt der Brasilianer. "Ich freue mich schon sehr auf die Wintertests. Ich hoffe, der neue Rennwagen knüpft an die Tradition von Ferrari an, indem er richtig schnell ist. Seit dem Saisonfinale in Abu Dhabi scheint sehr viel Zeit vergangen zu sein, doch die Tage und Wochen gehen nur so ins Land."

"Die Arbeit an einem solchen Auto ist kein Pappenstil", findet Massa und merkt an: "Dank der Stärke unserer Ingenieure, Mechaniker und Zulieferer sollte es mir leichter fallen, mit den neuen Regeln auszukommen und von Anfang an ein konkurrenzfähiges Fahrzeug zu haben. In dieser neuen Saison wollen wir sofort gute Ergebnisse einfahren", kündigt der langjährige Ferrari-Pilot optimistisch an.

"Als Ferrari-Fahrer verspürst du immer einen gewissen Druck", meint Massa. "2010 war ein sehr schwieriges Jahr für mich. Wichtig ist, dass man regelrecht auf die neue Saison hinfiebert. Ich würde das Jahr gerne mit einigen guten Resultaten beginnen", erläutert der Formel-1-Routinier. "Ich bin zuversichtlich, dass mir das mit unserem Team und unserem neuen Fahrzeug auch gelingen wird."