powered by Motorsport.com

Malaysia gegen Nachtrennen in Sepang

In Malaysia möchte man den Sepang-Kurs nicht mit einer Lichtanlage für Nachtrennen ausstatten - Bei starken Regenfällen könnte es zusätzlich gefährlich werden

(Motorsport-Total.com) - In den USA sind Nachtrennen sehr populär. Speziell die NASCAR und die IndyCar-Serie tragen auf den Ovalen einige Läufe unter Flutlicht aus. In der MotoGP wird der Saisonauftakt in Katar bei Nacht ausgetragen und in der Formel 1 erstrahlen die Straßen von Singapur unter gleißendem Flutlicht. In Abu Dhabi endet das Rennen in der Dämmerung. Ebenfalls werden die Lichter eingeschaltet. Bernie Ecclestone wünscht sich seit längerer Zeit, dass sich auch Melbourne in ein Nachtrennen verwandelt. Da in Australien schon seit jeher Diskussionen über die Kosten des Grand Prix geführt werden, ist der Bau einer Flutlichtanlage im Albert Park eine Illusion.

Timo Glock © Marussia-Virgin
In Sepang möchte man in Zukunft kein Nachtrennen austragen

Aber auch das Rennen in Malaysia würde Ecclestone gerne als Nachtrennen austragen. Da diese beiden Grands Prix meist am Saisonanfang ausgetragen werden, wäre eine Verlegung in die Nacht für das europäische Fernsehpublikum vorteilhafter. Singapur wird in Mitteleuropa zur gewohnten Sendezeit am Nachmittag gestartet. Nun hat man auch in Malaysia dem Nachtrennen eine Absage erteilt. Der Streckenchef von Sepang kann sich das nicht vorstellen: "Ich würde ein Nachtrennen nicht bevorzugen."

"Aber warten wir ab, was die Berater meinen. Die Untersuchung läuft derzeit noch an. Eine Entscheidung fällt, wenn wir unsere ökonomische Situation präsentiert haben.", wird Datuk Ahmad Razlan Ahmad Razali von der malaysischen Nachrichtenagentur 'Bernama' zitiert. "Wir wollen in unserer Strategie festlegen, wie wir mehr Kapital und einen besseren Nutzen aus der Formel 1 ziehen können."

In Sepang gibt es noch ein weiteres Problem: Die sintflutartigen Regenfälle haben schon oft die Autos von der Strecke geschwemmt und für Abbrüche gesorgt. Bei Nacht und starkem Regen wäre die Gefahr noch größer. "Die Strecke ist nicht für Nachtrennen ausgelegt. Wenn es regnet, wird es gefährlich", so Ahmad Razali. "Außerdem sind die Lichtanlagen sehr kostspielig. Man muss sich nur jetzt den Sepang-Kurs mit der schönen Umgebung ansehen. Bei einem Nachtrennen müssten wir Lichtmasten aufstellen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gut aussieht."

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950